Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 Imag 2 Horngehäuse

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Nov 09, 2016 1:10 pm    Imag 2 Horngehäuse Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Manfred,

da ich die I1 ja schon erfolgreich im Wohnzimmer als TL umgesetzt habe,
würde ich mir gerne was Ähnliches ins Schlafzimmer stellen.
Für Radiowecker und als Ersatz für die erbärmlichen TV Tröten.
(ob ich das bei meiner Frau durchkriege weiß ich noch nicht,
soll aber erst mal egal sein... biggrin )

Die Chassis habe ich bereits von Seppl erstanden, so dass es hier nur noch um die Gehäuseform geht.

Im Vordergrund stehen daher auch nicht Pegel und Klangtreue, sondern maximale Tieftonausbeute bei geringen Lautstärken.

Da die LS direkt an der Wand stehen werden, sollte die Öffnung diesmal nach vorne wandern.
Ist das machbar bzw. wie müsste das Gehäuse dann aussehen?

Könnte man auch ein Horngehäuse bauen mit entsprechender TT- Ausbeute?
Diese Variante wollte ich schon immer mal ausprobieren.

_________________
Gruß Marko


Zuletzt bearbeitet von Marko am Sa Jan 28, 2017 5:10 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6502
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Nov 09, 2016 2:20 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

http://www.home-cinema.de/nirvana/Nirvhorn.gif

Bau das Ding so auf, setz den Bass runter und HT direkt darüber. Das wird heftig Bass machen, lol...

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Nov 09, 2016 3:44 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ein paar Eckdaten würde ich dann schon noch benötigen:

Gehäusevolumen, Größe der Öffnung,...

Oder einfach die Gehäuseabmessungen meiner TL nehmen
und das Horn in etwa nach Deiner Zeichnung integrieren?

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6502
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Nov 10, 2016 2:35 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ja, nimm einfach den Hornverlauf wie er ist und mach dir das passend, da kommts nicht auf 1 cm an .
Das war ja für ein 25 cm PA-Treiber. es geht ja nur darum, eine Mindestlänge und ein Öffnungsmaß zu erreichen. Also wenn du es "entfaltest", soll es sich erweitern.
Heutzutage wäre das mit computergrafik alles sehr viel einfacher, das stammt von 1993 oder so, ich habe halt früher schon mit Basshörnern rumgespielt.

Das Ergebnis wird bei der I1 definitiv "zuviel Bass" sein, aber genau das brauchst du, wenn du "leise" hörst.
Die eingebaute "Loudness". Auch ist so ein System nicht mechanisch hoch belastbar, wegen Membranhubgrenzen. Da ich dich ja schon lange kenne, können wir das ja mal "riskieren".

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Nov 10, 2016 7:29 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das wollte ich hören! ja
Dann mache ich mich mal ans Pläne schmieden.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Nov 14, 2016 11:35 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Mal schauen, ob ich mir diese Fräsorgie an tun werde,
aber so etwa stelle ich mir das momentan vor.
(um das Bild zu sehen bitte einloggen)

Das Horn aus 10 St. MDF Platten und die Seitenwände aus Massivholz.
100cm hoch und 40cm tief.

Bitte um Info, falls ich einen groben Fehler drin haben sollte.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6502
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Nov 14, 2016 1:46 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ich wusste doch, du machst das RICHTIG !
die vordere "Kammer" könntest du noch etwas nach unten erweitern. Die Biegung hinten oben hat einen Fehler. Ich hänge ne schnelle Skizzierung an. Wie machst du die innenbiegungen? Gebogenes MDF?
Image
wenn das ein sketchup file ist, kannst du es mir per email schicken zum bearbeiten.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Nov 14, 2016 2:35 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das sollen 10 aufeinandergeleimte 19mm starke MDF Platten werden,
für das gesamte Innenleben.
Es muss quasi einmal eine Vorlage vom Profil gemacht werden
und die anderen Platten werden per Fräser kopiert und aufeinandergeleimt.
Damit kann man eine x-beliebige Form erstellen.
Gehen halt 10qm Holz bei drauf...

Also in dieser Art, nur hochkant. smile
Image

Sketchup Modell kann ich Dir mal schicken.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Meyham
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 05.04.2014
Beiträge: 105
Wohnort: Petersberg


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Nov 15, 2016 1:01 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

kurze Verständnisfrage für mich:
muß bei einem TML Gehäuse der Querschnitt nicht immer größer werden?
Weil es auf dem 1. Bild so aussieht als ob sich der Querschnitt verjüngt,
nachdem er den 1. Engpass passiert hat und dann nach "unten" läuft.

Und kann man dieses "größer" werden frei wählen oder muß das eine bestimmte länge haben?
und wie groß sollte die 1. "Engstelle sein im Vergleich zum Lautsprecher?

_________________
Gruß Ich

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6502
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Nov 15, 2016 2:41 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

das ist kein TML sondern Horn, und das muss sich permanent erweitern, deshalb ja meine Korrektor der Biegung hinten oben.


Achja, ich wußte doch, du lässt es wieder krachen.
Wären da auch ein paar extra Boxen mit drin? Bzw bringst du mir die vorbei, ich muss das mal testen, denn ne I2 wäre da drin bestimmt der "HAMMER".
Für die Bassfreaks halt, kleine Stellfläche.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Nov 15, 2016 4:21 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Mit den I1 kann ich dann gerne mal vorbeischauen.

Gibt es ne einfache Lösung um eine Sketchup Datei
in eine CNC Vorlage zu bringen?

Die MDF Platten kosten zugeschnitten im Baumarkt ca. 130,-€ für zwei LS.

Wenn ein CNC Fertiger das (inkl. Holz) für 200,-€ fertig macht,
dann würde ich auf die Fräsorgie gerne verzichten. wink

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Dez 08, 2016 4:14 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hier noch mal ein Schnitt des überarbeiteten Kanals.
Passt das so, oder ist die erste Kammer jetzt zu groß?

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6502
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Dez 08, 2016 4:40 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

passt!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Dez 09, 2016 2:34 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hier das vorläufige Endprodukt.

Offen wäre noch die Position der Terminals und die Kabelverlegung dorthin.
Da ich das Kabel ungerne in den Hornkanal legen würde,
könnte man auch eine Nut in eines der mittleren Hornbretter fräsen
und dort das Kabel durchziehen.
Auf der Rückseite dann ein kleines Kästchen mit den Klemmen aufsetzen
und dann wäre der Hornkanal unversehrt.

Vielleicht hat jemand noch eine andere Idee.

Die Weiche wird unterhalb des TMT platziert und mit etwas Dämmmaterial abgedeckt.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Dez 12, 2016 2:18 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

In das vorhandene Design würde gerade so ne I2 reinpassen:
Manfred, hast PM. biggrin

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6502
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Dez 29, 2016 12:57 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

gibts schon was neues?
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Jan 05, 2017 9:54 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hatte gar nicht gesehen dass Du nochmal hier was geschrieben hast.
Im anderen Beitrag hatte Ralf erwähnt, dass er u.A. die Öffnung zu klein findet.
Noch kann ich das Design ändern.
Momentan sind die Außenmaße 1000x400x230mm

Wenn Du aber nach wie vor sagst das könnte so passen, dann lege ich los.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6502
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jan 06, 2017 10:11 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

das passt schon, am wichtigsten ist die Hornlänge, und mehr passt bei der Größe auch nicht rein.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Jan 11, 2017 4:09 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Habe mal bei nem ansässigen Schreiner mit CNC Fräse angefragt.
Für die 20 Bretter anzufertigen würde er rund 650,-€ veranschlagen.

Somit muss ich es mit der langen Dunkelheit aufnehmen und selbst fräsen. steinigung
Auch wenn es ein anderer für 100,-€ weniger machen würde,
ist mir das im Rahmen dieses Spaßprojektes zu teuer.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Jan 11, 2017 8:54 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nach der Ernüchterung beim Schreiner bin ich ab ins Bauhaus und habe die ersten beiden Testbretter gekauft.
Eins in 10mm für das Erstellen der Schablone
und eins in 19mm für die erste Testfräsung.

Das Bild der Form per Projektor an die Wand geworfen,
auf 1:1 Größe gebracht und dann auf die Schablone übertragen.

Die Radien werde ich wohl mit dem Fräszirkel machen und den Rest per Tauch- und Stichsäge.

Wenn nix dazwischen kommt geht's am Wochenende weiter.

Bilder:

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Jan 28, 2017 5:21 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Weiter geht´s. Die Schablone ist erstellt und mit dem ersten Brett verschraubt.
Nächste Woche kann es dann ans Kopieren gehen.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
DrStenau
junior member





Anmeldungsdatum: 24.05.2009
Beiträge: 48


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Jan 29, 2017 9:50 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Interessantes Projekt.

Wie willst du fräsen? Mit Bündigfräser oder Kopierring?

Gruß

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Jan 29, 2017 11:41 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nach den Erfahrungen welche ich gestern gemacht habe,
werde ich mit der Stichsäge grob vorsägen,
die Fräse in einen Tisch einlassen und den Rest per Bündigfräser.

Freihand über die dünnen Stege ist einfach zu wackelig.

Alternative wäre noch die Auflagefläche der Fräse einfach mit nem Brett zu vergrößern
und doch die Maschine von Hand zu führen.
So könnte ich schon eine Seitenwand anbringen und trotzdem sehen wo ich fräse.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Feb 08, 2017 7:40 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Fräse im Tisch eingebaut und den ersten Master gefräst.
Mit diesem dann das erste Brett für die erste Box kopiert.
Leider ist mir der Leim wohl gekippt durch Frost,
daher ist für heute erstmal Feierabend.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Feb 23, 2017 8:16 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Manfred,

ist es von Vorteil bei dieser Variante eher ein paar mehr Liter zur Verfügung zu haben?
Bin jetzt bei 8 Schichten für den Hornkanal und das wäre schon breit genug um die Chassis unter zu bringen.
Ursprünglich hatte ich 10 Schichten geplant, das wären schätzungsweise 8-10 L Volumen mehr.
Im jetzigen Zustand wären die Außenmaße 100x20x40cm.
Mit 10 Schichten 24cm breit.
Soll ich zu Gunsten des Volumens noch 2 Schichten machen oder reichen 8?

_________________
Gruß Marko


Zuletzt bearbeitet von Marko am Do Feb 23, 2017 8:19 pm, insgesamt einmal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Feb 23, 2017 8:18 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hier noch 2 Bilder.
_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Freaky
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 349
Wohnort: Rösrath


germany.gif

BeitragVerfasst am: Do Feb 23, 2017 9:01 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wow, das sieht sehr geil & massiv aus!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Feb 24, 2017 12:31 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hat auch bereits einiges an Eigengewicht.
Bin mal auf das Ergebnis gespannt.

Manfred, kannst Du bitte kurz was zu meiner Frage oben sagen?

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Onkel_Phil
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.01.2012
Beiträge: 100
Wohnort: Berlin


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Feb 24, 2017 8:52 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin,
sieht gut aus und ist sehr spannend das Ganze.
Ich tippe mal darauf, das M dir neun Schichten empfiehlt, ich bin ja immer ein Fan von viel hilft viel -> also 10 biggrin
Je breiter der Kanal, desto weniger Strömungsgeräusche, ggf. müssen dann Schrägen auf die Front da du ja 10 x 19 = 19 cm plus die zwei Seitenwände = 23 cm Gesamtbreite erreichst.

... aber lesen wir mal was er schreibt.

Was ich oft bei den Horn-Konstruktionen gesehen habe sind Kammern (Helmholz-Resonatoren) mit Dämmmaterial. Das geht bei dir nicht. Die wird ja auch angeblich immer "berechnet", aber lassen wir das.

Du muss sicherlich verschiedene Dämmungen im unteren Bereich der Chassiskammer testen.

Gruß
Philipp

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1133
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 7:19 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn ich mir andere Hornprojekte so anschaue,
dann artet es meist in noch größere Materialschlachten aus.
Daher habe ich mich nun für 10 Schichten entschieden.

Das erste Innenleben ist gestern fertig geworden:

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0793s (PHP: 73% - SQL: 27%) | SQL queries: 21 | GZIP enabled | Debug on ]