Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 Neuaufbau Image mit aktiver Frequenzweiche

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Abholzer
junior member



Geschlecht:
Alter: 32
Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 21


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Okt 31, 2015 8:55 pm    Neuaufbau Image mit aktiver Frequenzweiche Antworten mit ZitatNach oben

Hallo an alle,

nach langer Zeit Imag2 hören, habe ich mich aufgrund eines Defektes meines Verstärkers dazu entschlossen, mein System neu auf zu bauen.

Dies sollte jedoch nicht einfach in einen neuen Verstärker ausarten, sondern in mehr Kontrolle enden, da ich den Klang der IMAG2 in Verbindung mit meinen zwei 11k Subwoofern noch für ausbaufähig halte. (Mein Raum ist alles andere als einfach)

Also fliegt jetzt die passive Frequenzweiche raus und wird durch ein MiniDSP ersetzt.

Hier habe ich die Möglichkeit jedes Chassis einzeln im Frequenzgang und der zeitlichen Verzögerung an meinen Geschmack anzupassen.
Will man es ganz weit treiben, ließe sich auch ein Setup durch Messungen erzeugen, welches die Defizite des eigenen Gehöres (Messung des Frequenzganges beim Arzt) ausgleicht smile

Damit war es aber noch nicht alles, zusätzlich kommt noch eine Raumkorrektur oben drauf, welche mir zusätzlich noch mehr Tiefe und Glaubwürdigkeit verschafft (Die Imag2 sind auch schon so TOP in der Bühnendarstellung!!!)
Ich verwende die IMAG2 ausschließlich zum Musik hören.

Als Vorverstärker verwende ich das MiniDSP, welches Digitale Signale entgegen nimmt.
Die Endstufe besteht aus 2x Sure 250W Endstufen für jeweils 2x Tief-Mittelton und 2x Hochton.
Für die Subwoofer nutze ich noch den Tamp S150.
In meinem Raum ist es für Musik hören das beste wenn ich die Bassreflexöffnung verschließe, hierdurch ist der Bass zwar nicht mehr so tief, aber deutlich kontrollierter und direkter.
Zum Testen habe ich mal vor den Hochtöner noch mal 2,4 Ohm Gepackt, jetzt ist es schon nicht mehr so spitz, kommt natürlich drauf an was man hört, aber mir gefällt es.

Ich berichte wenn die Teile da sind in Form von Fotos und Text.
Wenn ich fertig bin kann man sich die Geschichte auch gerne anhören.
Ausgedehnten Hörsession steht hier nichts im Wege. biggrin biggrin

Hat jemand von euch auch schon ähnliches versucht/gemacht?
Würde mich interessieren.

Mit freundlichen Grüßen

Markus

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6611
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Nov 02, 2015 10:09 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

das wird leider nicht funktionieren.
Die Frequenzweiche trennt nicht nur, sondern macht sehr viel mit den Treibern und ändert deren Parameter, um dann insgesamt zu einem guten Klang zu kommen. Die Abstimmung ist dann das gesamte Klangerlebnis.

Wie kommst du denn darauf, die I2 sei nicht perfekt im Klang? und du könntest das verbessern? Was genau ist denn "verbesserungsbedürftig" ?

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Abholzer
junior member



Geschlecht:
Alter: 32
Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 21


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Nov 08, 2015 2:59 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Warum sollte das denn nicht gehen?
Alles was ich mit einer analogen FQ-Weiche machen kann, kann ich mit einer digitalen auch.
Die Boxen werden auf Bi-Amping umgebaut.
Den Klang der Boxen als "Perfekt" zu bezeichnen ist schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt.
Das geht aber nicht speziell der Imag 2 so, sondern jeder Box, der das Prädikat "perfekt" anbehaftet wird.
Schallwandler sind immer noch abhängig vom Raum und dem Persönlichen Geschmack(Gehör).
Da ich einen Klang anstrebe, der möglichst nah am Original ist, sehe ich in meinem Fall hier noch Handlungsbedarf.
Das muss jeder für sich selbst entscheiden, mir liegt es fern die LS schlecht zu reden, sonst würde ich sie hier in dieser Anzeige verkaufen wink

LG Markus

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Abholzer
junior member



Geschlecht:
Alter: 32
Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 21


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Nov 08, 2015 3:25 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hier noch ein Paar Bilder des Aufbaus.
Ich werde in der Dropbox zwischendurch immer neue Bilder hochladen.
Wer Interesse hat schaut einfach vorbei.

https://www.dropbox.com/sh/t9et396uflemqvj/AAAM5nsbaQIuRLhwA1a137BWa?dl=0

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6611
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 13, 2015 3:09 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

klang nah am Original? das ist die I2 ...
Die wird von mir persönlich bekannten Musikern und Studioleuten verwendet, weil sie viel ehrlicher ist, als das was allgemein da verwendet wird...(übrigens, alles Aktivboxen)

Was konkret kann sie deiner Meinung nach nicht korrekt?
Eine passive Weiche macht sehr viel mehr als nur ne Frequenztrennung, jedenfalls bei mir.
Jeder, der von mir beraten wurde hat das am Objekt und mit seinem Gehör erkannt...
Es geht immer um Sounddesign, quasi sowas wie Instrumentenbau, und nicht darum, ein Messmikrofon zufriedenzustellen. Ich habe immer eine konkrete Vorstellung (subjektiv) was ein Lautsprecher erreichen soll, eine Erwartungshaltung.
Die Raumakustik kommt dann noch dazu, aber ich entwickle immer in Räumen, nie in einem schalltoten Raum oder sowas.
Ich entwickle auch nicht auf 1 m Distanz... schon seit ca 40 Jahren nicht.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Abholzer
junior member



Geschlecht:
Alter: 32
Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 21


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 13, 2015 4:23 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Voll cool wie hier Beiträge einfach gelöscht werden um seiner eigenen Auffassung mehr Gewicht zu verpassen...
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1161
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 13, 2015 4:56 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das Konzept dieser Platform ist, fertig entwickelte LS zu vertreiben
und unter Beratung in die jeweilige Raumsituation zu integrieren.

Du bist hier auf der Homepage des Entwicklers und stellst seine Konzepte in Frage.
Was erwartest Du?

Evtl. ist Dir das ja nicht bewusst.
Lies Dich mal ein wenig mehr durch hier, oder noch besser - mach einen Termin und fahr hin!

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Abholzer
junior member



Geschlecht:
Alter: 32
Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 21


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 13, 2015 5:23 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich hatte etwas mehr Offenheit erwartet.
Ich dachte es wäre für alle hier mal ganz interessant.
Aber anscheinend stehen hier alle unter der Fuchtel von M.
Zensierungen und ein "ja und Amen" findet man anscheinend nicht nur in der Kirche...
Es liegt mir fern irgendein Konzept in Frage zu stellen, sondern wollte lediglich auf mein Projekt aufmerksam machen weil ich dachte es könnte interessant sein.
Aber dann löscht doch bitte gleich den ganzen Beitrag, scheint ja keinen zu interessieren.
Echt schade das hier nicht mehr Offenheit herrscht, es entgeht euch eine Menge, nehmt die Scheuklappen ab und geht raus vor die Tür wink
Aber jetzt verstehe ich auch den "Krieg" zu anderen Foren.


LG Markus

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Onkel_Phil
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.01.2012
Beiträge: 108
Wohnort: Berlin


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 13, 2015 7:08 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

jetzt muss ich mich auch mal zu Worte melden.
Sicherlich hat M. hier ein ganz klares Recht seine Meinung zu vertreten - es gilt ja in D-Land so etwas wie Meinungsfreiheit.
Und er hat auch das Recht sein Forum (was ja eine von Ihm geleitete Plattform ist) zu lenken. Das darf und sollte auch jeder andere.
Was aber nicht sein kann, ist zu versuchen ein anderes Thema (und das meine ich mit dem erwähnten privaten Projekt) hier zu posten, in der Hoffnung Aufmerksamkeit zu sammeln. Mercedes wird auch nicht versuchen im Showroom von BMW ein Werbeplakat aufzuhängen....

Wenn du Mitstreiter oder Bewunderer suchst, gibt es andere DIY-Foren, die dir sowohl zuhören (lesen) als sicherlich auch Tipps geben können. Falls du Angst hast, dort nicht genug beachtet zu werden, ist das schade, kann aber nicht zum Thema in diesem Forum werden. Es sei den du stellst ein M-Konzept vor!
Du hättest ja einfach fragen könne, ob du zu diesem Thema bei M Interesse vorhanden ist, dann wäre ggf. sogar eine fundierte Diskussion entstanden.
Wenn er aber sagt "Nööö, gibt's nicht" dann ist das so.

Und glaub mir M. hat sicherlich auf keinem der Rechner seiner Kunden eine Software installiert, die den Besuch und die Teilnahme an anderen Foren verhindert, alle die hier rumtoben, können mit Suchmaschinen umgehen!
Ich habe selbst zwei Schöpfungen von M im Haushalt und konnte immer mit Fragen hier, oder bei einem Telefonat, meinen Wissensdurst stillen - es ist eben ein "Herstellerforum".
Sicherlich stellt M auch ab und an unbequeme Aussagen auf... er sagt dir halt nicht was du hören willst, sondern seine Meinung/Überzeugung.

Dieser Krieg von dem du redest begründet sich in meinen Augen darin, dass bestimmte Personen unzufrieden sind/waren.
Da kommen immer wieder diese bekloppten Vergleiche wie Amiga/Atari, Opel/WV, Fronttriebler/Hecktriebler, iOs/Android etc hoch.... ich könnte einfach nur ko.....

Wenn du von diesem Thema so begeistert bist, dann mach es einfach! Poste es in einem DIY Forum und gut ist. Von mir aus nimm die Chassis die du da hast, warum nicht? Da wird und darf keiner kommen und sagen das darfst du nicht. Vielleicht klingt es für dich ja auch besser! Das würde ich nicht mal verneinen.
Glaub mir, wenn es dann jemand aus diesem Forum hören will, wird er oder sie den Beitrag finden und lesen. Kauf dir z. B. einen 2x8 Endstufenverstärker, einen 2x10miniDSP, 2 HT, 4 TMT und 2 oder 4 TT. Schraub das alles in ein von dir simuliertes Gehäuse und fang an die Trennfrequenzen und Saug- und Sperrkreise einzuspielen... kann funktionieren und macht sicherlich auch viel Spaß. Du wirst dann viel Geld versenken und keiner kann dir helfen.
Bei M hatte ich immer ein Rückgaberecht und Angebot (Zitat nach M. "Wenn's dir dann nicht gefällt schick mit die Sachen zurück und ich Überweise dir das Geld zurück.") was will ich als Kunde den mehr?!

Und Scheuklappen hat hier keiner! Ganz im Gegenteil, viele von den Usern haben gesucht und verglichen, sind dann bei einem M-Konzept gelandet und manchen haben es auch wieder gewechselt. Na und?!

Alle, die hier aktiv sind, sind offen für Neues - mit Sicherheit - aber man sollte begreifen, wann man wo sich hinstellt und losbrüllt.
Ich persönlich habe nämlich ein ganz großes Problem, wenn mir wildfremde Menschen vorwerfen ich hätte Scheuklappen auf, nur weil ich bestimmte Regel respektiere?!

Viele Grüße aus Berlin
Philipp

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Abholzer
junior member



Geschlecht:
Alter: 32
Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 21


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 13, 2015 7:14 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Interessanter Einwand. Wird aber wahrscheinlich gelöscht...
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1161
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Nov 14, 2015 6:55 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Entscheidung ist eigentlich sehr einfach und liegt nur bei Dir:

1. Ist bei Dir der Weg das Ziel und Du möchtest selbst Erfahrungen sammeln,
dann ist das hier die falsche Platform und Du wirst nicht glücklich,
aus den oben von mir genannten Gründen.

2. Steht aber der Musikgenuss im Vordergrund, dann mach einen Termin bei MZ
und fahre nach Heidelberg. Nimm Deine Musik mit und lass Dich beraten.
Allerdings musst die Wahrheit und Realität vertragen können.
Wenn Du dazu bereit bist wird es Deinen (28 jährigen) Horizont um Einiges erweitern.
Wenn nicht ist Dir leider auch nicht zu helfen und Du kannst weiter unnütz Geld versenken,
so wie ich in Deinem Alter. wink

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6611
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Nov 14, 2015 5:01 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hier wurde von mir nix gelöscht, ich habs lediglich in den internen Bereich reingezogen... evtl hat das der Analog getan, ich kenne jetzt aber nicht den Inhalt deines threads.
Wir sind kein Bastlerforum wo Laien versuchen rauszufinden, ob sie gute Boxen entwickeln können.
Das entwickeln übernehmen ich, und integriere bestimmte Wünsche, Raumprobleme oder spezielle Designvorstellungen der Forumsmitglieder/Kunden in diese Konzepte. Das macht, glaub ich, so sonst niemand.

Du solltest vielleicht etwas diplomatischer fragen , ob ich dir nur ersparen will, dass du Geld für nix zum Fenster raus schmeisst.
Aber du scheinst mich nicht zu kennen und respektieren...
Das kann problematisch werden...
Ich stehe dir tel. und persönlich ohne Bezahlung zur Verfügung, und wenn du mal fertig bist, kommst du mit dem ganzen Projekt im Laden vorbei und ich beweise dir, was ich meine...
Aber diese sinnlosen Diskussionen verunsichern den potentiellen Interessenten nur.
Ach ja, jetzt zum dritten und letzen Mal: was macht die I2 passiv falsch, wo verfälscht sie den Originalklang ?
Ich würde das gerne wissen. Evtl. hat da mal wieder jemand keine Ahnung, wie Musik produziert und vervielfältigt wird.
Ich habe Unmengen von Orginalsounds in super Qualität (teils 96khz/24bit) von allen möglichen Instrumenten.
Und die klingen sehr realistisch...von Musikern "abgesegnet".

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Hifi Laie
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 277
Wohnort: Solingen



BeitragVerfasst am: Mo Nov 16, 2015 12:50 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Markus,

Klang nahe am Original kann ich gut nachvollziehen. Was ist dabei Deine Referenz?

Ich z.B., gehe recht häufig in Konzerte, sehr viel Jazz, aber auch Klassik ziehe ich mir gerne rein. Hier bei uns im Museum gibt's schöne Klassik Konzerte, unplugged versteht sich, purer geht's halt nicht, das ist klar. Ich erinnere mich sehr gerne an z.B. Mona Asuka Ott, die jüngere, der beiden Ott Schwesten. Also nicht Hobbyisten aus der Volkshochschule zu "Klein Puselsdorf" waren's, sondern gestandene Musiker und Meisterschüler die ihr Können zu Gehör brachten. Bei Jazz sieht es mit unplugged freilich etwas anders aus, wenn gleich auch nicht so sehr "elektrisch verbogen" wie bei Rock oder Pop, dennoch ist auch bei einer Jazz Gitarre ala "Paula" oder "L5" (wie auch alle anderen "E-Schrammeln") , die Gitarre, der Amp und die Box "Das Instument" welches der Zuhörer hört und je nach Größe der Räumlichkeit werden eben auch Schießbude und Gebläse verstärkt. Anders als z.B. im "Altes Pfandhaus" in Köln, oder der "Unterfahrt" in München (ca. 160 Gäste in Köln, ca. 100 in München) geht halt auf den großen Festivals ala Leverkusen, Moers oder Burghausen (ca. 1.500 im Forum Lebverkusen, also gut Faktor 10) nix ohne PA. Und wer da an den Reglern sitzt, weiß man halt nicht....

Hast Du schon einmal einen Schellenbaum eines Spielmannzugs, wie sie auf Schützenfesten oder der Kirmes auftreten, aus 2-3m Entfernung schräg vor Deinem Ohr gehört, wenn der Typ mit seinem Klöppel volle Lotte die hohen Töne anschlägt? Ich ja, da bluten Dir die Ohren, das tut Sch.. weh! Kann diese Agressivität ein LS vermitteln, ja/nein? eine entspr. Aufnahme vorausgesetzt? Das könnte man dann "wie live, sprich nahe am Original" nennen. Ebenfalls extrem unangenehm war es, einen von Jan Garbareks "Höhenflüge" auf seinem Soprano Sax aus ca. 3m Distanz ins Ohr gedrückt zu bekommen, als ich ihn in einer Kirche live erleben durfte. Und der macht und kann das immer! Habe ihn bisher 3x gesehen. Wie sieht's mit den Sibilanten bei Patricia Barber aus? Kommen die NICHT! aus dem LS, kann das Ding nix! Denn Sie singt GENAU SO! Auch Sie habe ich im Panfdhaus gehört und der Raum hat eine gute Akustik und ist alles andere als "spitz".

Du schreibst, Du hast den HT mittels 2,4 Ohm, sagen wir, "gesoftet", jetzt klingt's/gefällt's besser. Nahe am Original??? S.o.....

Da Du in Deinem Fall so explizit den Handlungsbedarf betonst, bist Du sicher in der Lage, zu verbalisieren, was genau Dich stört. Denn erst wenn Du dies präzisieren kannst, kannst Du Dich an eine Änderung machen.

Das führt mich nun zu verschiedenen Fragen:
Die Höhen waren Dir zu heftig s.o.
Was also ist Dein Maßstab?
Wie willst Du Dich diesem Ziel "nahe am Original" mit digital/aktiv nähern?
Wie willst Du filtern? FIR/IIR
Welche Steilheit?
Wo willst Du messen? 1m vor der Box, am Hörplatz?
Unter welchen Winkeln?
Wie willst Du zeitlich Fenstern?
"Vorteil" Linearphasige Filter vs. minimalphasige Filter
usw, usw...
Aber das aller, aller wichtigste:
Was ist Dein Vergleichs-Normal um Dein Ergebnis nach Filterung zu checken und zu bewerten?
Messkurve? Ohr? Musik auf Tonträger, Musik die Du live erlebt hast, Akustische Gitarre, Geige, Sax und Co? Hast Du Kumpels die akustische Instrumente spielen, mit denen Du vergleichen könntest?

Die o.a. termini technici und die daraus abgeleiteten "Vorteile" der Befürworter dieser Herangehensweise kenne ich nur allzugut von einem Kumpel der seit Jahren versucht mit geballter "Technik" wie, Monster Wandler, brutalste Chassis und Digitalfilter-Programme für üppig Kohle etc., etc. einen geilen LS zu bauen. Er hat inzwischen einige gebaut, kamen auch immer Töne raus, aber "EMOTIONAL ANGEFASST" wie es oft bei Ms LS passiert, wenn tolle Stimmen oder gut eingespielte Instrumente erklingen, hat mich noch keine dieser Kisten und das TROTZ der geilen "Papierform" dieser Kisten. Vllt. wegen der geilen Papierform/Herangehensweise???

Warum mein post? Nun ganz einfach, Im ersten wie im zweiten post schreibst Du vom persönlichen Geschmack (HT)... und weiter schreibst Du im zweiten post, ich darf zitieren: "Da ich einen Klang anstrebe, der möglichst nah am Original ist, sehe ich in meinem Fall hier noch Handlungsbedarf."

Übrigens: M HAT DICH NUN SCHON 3 MAL DAZU AUFGEFORDERT ZU SCHREIBEN WAS DIR NICHT GEFÄLLT AN DER IMAG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Warum unterbleibt dies von Deiner Seite?
Wenn dies von Deiner Seite nicht passiert, brauchst Du Dich nicht zu wundern dass Deine Aüßerungen als sinnfreie Provokation aufgefasst wird. Also, nenn ROSS und REITER! Dann gibt es auch einen zielorientierten Diskurs.


Für meinen Teil geht persönlicher Geschmack und nahe am Original nur dann zusammen, wenn "das Original" auch der persönliche Geschmack ist, und damit auch zum Preis eines möglicherweise agressiven Hochtons, so er denn Teil der Musik ist. Alles andere ist Sounddesign und hat imho eben NICHTS! mit "Nahe am Original" zu tun.

Also, mach' uns mal schlau!
Dank vorab!

Gruß,
Peter

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1257
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Nov 16, 2015 4:10 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Peter, sehr treffend und anschaulich formuliert und erklärt! top

Es ist schon verdammt dreist, Menschen, die zum Teil über 40 Jahre Erfahrung in Sachen Musik und Musikwiedergabe haben, vorzuwerfen, sie hätten Scheuklappen oder stünden unter jemandes Fuchtel. Aber mit solchen Formulierungen kann man sich natürlich selber schnell ins Aus kicken.

_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
wischem
senior member





Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 95


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Nov 17, 2015 10:08 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

ich finde es aber auch nicht fair wie ihr ihn hier runter macht.
Es hatte eine Idee und freundlich gefragt und bekommt hier nur einen shitstorm.

Wir wissen alle das Manfred richtig gute Lautsprecher baut. Wenn jetzt jemand mit einer Idee um die Ecke kommt und nur sagt, ich will so was machen hat das schon jemand versucht? Dann ist das doch nicht schlimm und untergräbt auch nicht die Kompetenz von Manfred.

Manfred hat gefragt was ihm nicht gefällt und das er denkt das die I2 so schon perfekt ist.

Lasst ihn doch machen? Wem schadet er? Klar bekommt er hier nicht viel Hilfe wenn Manfred kein Interesse hat so etwas zu machen, aber mal nett fragen wird doch noch erlaubt sein.


Frei nach Schopenhauer...
"Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit."


PS: Ich weiß das hier ist kein reines Selbstbau forum und Abholzer ist mit seiner Idee in einem anderen Forum besser aufgehoben.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6611
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Nov 17, 2015 2:46 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
das wird leider nicht funktionieren.
Die Frequenzweiche trennt nicht nur, sondern macht sehr viel mit den Treibern und ändert deren Parameter, um dann insgesamt zu einem guten Klang zu kommen. Die Abstimmung ist dann das gesamte Klangerlebnis.

Wie kommst du denn darauf, die I2 sei nicht perfekt im Klang? und du könntest das verbessern? Was genau ist denn "verbesserungsbedürftig" ?


was genau ist denn da shitstorm?? ich warne ihn nur , das wird nicht funktionieren, das ist erstmal alles... und dann kommt halt seine "Reaktion", die Box ist nicht perfekt... als Ausrede, und er kann nicht mal konkretisieren was da "falsch" ist... Das nehm ich dann nicht mehr Ernst... ich hab 3 mal gefragt!!! Und er ruft auch nicht an... meine Kunden verhalten sich normal anders...

Falls er irgendein Problem vorher formuliert hätte, wäre von meiner Seite eine Chance gewesen, ihm Tips zum "modifizieren" zu geben. (für unter 5 Euro)

So erscheint mir das jetzt wirklich nur als reine Angeberei...
Scheinbar wieder einer, der alles besser weiß...

Und genauso ticken die "Bastler", weshalb das niemals zu einer ernst zunehmenden Alternative wurde.
Wer die Geschichte kennt, weiß ja, wieviel ich vor 30 Jahren investiert habe, um das miese Image der Bastlerszene zu verbessern. Und 10 Jahre später wusste ich bereits, das ist sinnlos.
Um es noch mal zu differenzieren: dem Bastler gehts primär ums "selbermachen" und im Sinne von "guck mal ich kanns besser als die Industrie" (typisch Kang+Ton Leser), mir aber gehts nur noch darum, sehr gute LS preiswert an MUSIKLIEBHABER zu verkaufen. Meine Kunden sind idR nach dem Kauf zufrieden und haben Spass am Musikhören.
Die seh ich erst wieder in 10-15 Jahren.
Mit dem Laden haben wir ja inzwischen (bald 4 Jahre) sehr viel mehr Überblick, wie die Boxen im Verhältnis zur Konkurrenz dastehen. Hier fordere ich jeden Kunden auf, seine Boxen mit zubringen und direkt zu vergleichen.
So einfach kann das sein.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Jasper
neu hier ;)





Anmeldungsdatum: 08.07.2015
Beiträge: 9


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Nov 17, 2015 4:24 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo
ich verfolge dieses Forum seit Jahren,erstens weil ich selbst Besitzer von 5 Imag 2 plus 2 K11 bin und zweitens weil mich viele Beiträge interessieren und ich auf dem Laufenden sein will.
Normalerweise bin ich immer passiv dabei will aber nun aktiv(erst seit kurzer Zeit) meinen Beitrag schreiben weil mir das auf der Seele brennt,unabhängig von diesem konkreten Fall der Auseinandersetzung.Ich bin schlicht und einfach ein Kunde eines Lautsprechers von M.und möchte folgendes sagen.Seit über 30 Jahren verfolge ich das Ganze schon,ob in Heidelberg(Plöck) ,Mannheim und jetzt wieder in HD und wenn ich mir überlege ,dass da jemand einfach aus Überzeugung und, das ist das Entscheidende, mit dem absolut nötigen Sachverstand ein Konzept seit Jahren und Gott sei Dank mit Erfolg gegen den sog.Mainstream der jedes Jahr Neues ob Tonformate ,DSP etc hervorbringt,durchzieht.Mir kommt M. wie das berühmte Gallische Dorf vor der sich vehement gegen die Übermacht aus Marketing,Zeitschriften und Industrie wehrt.
Nun aber das Entscheidende:
Wenn ich machmal meine Lieblingsmusik mit den Imag höre(seit 2 Jahren nur noch Stereo) dann empfinde ich nichts als reinen Genuss und ich habe schon viele LS gehört.
Es geht mir hier nicht um Lobdudelei,will aber einfach nur sagen:
Danke M für deine Handwerkskunst,denn mir hat sie einfach schöne Stunden beschert und was will ich denn mehr.
Weiter so ,und immer dran denken:wenn die Dummen in der Überzahl sind hat die Intelligenz immer Unrecht.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
wischem
senior member





Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 95


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Nov 18, 2015 2:21 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ja, shitstorm war bisschen überzogen. Das geb ich zu.
Allerdings seid ihr schon immer sehr hart und direkt. Damit kann nicht jeder.

Wie gesagt. Ich mag die M Boxen auch. So wie sie sind.
Aber nochmal...lasst ihn doch machen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Bonedaddy
Stammgast





Anmeldungsdatum: 09.01.2003
Beiträge: 363
Wohnort: Schwäbische ALP


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Nov 19, 2015 10:00 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

biggrin
Danke Manfred für deine hervoragend klingenden Lautsprecher !!!
Mann muss nichts verändern...die sind immer Top !
Gruss von der Alp





Ps.................Wir bauen gerade ne neue

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1161
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Nov 19, 2015 11:26 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ist das ein Absorber, da in der Ecke?
_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Bonedaddy
Stammgast





Anmeldungsdatum: 09.01.2003
Beiträge: 363
Wohnort: Schwäbische ALP


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Nov 19, 2015 11:34 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ja....ist noch nicht fertig

Sieht etwas anders jetzt aus.....2 Subwoofer stehen hinten ..schräg ....mit einem Antimode 2 korrigiert...ist TOP

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6611
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 20, 2015 7:15 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, Ralf (bonedaddy) hat zwar viel Geld investiert, aber auch viele Stunden Hörvergügen.
Diese LS sind auch heute noch extrem gut, und ich hatte eigentlich wenig Zeit , die zu entwickeln. Aber bestimmte Grundkonzepte sind locker 30 Jahre im Betrieb und haben sich für mich als "Richtig" erwiesen, meine Kunden bestätigen das andauernd. Gerade heute hat das wieder einer am Telefon getan.
Deshalb verstehe ich nicht, warum da noch groß "nachgefragt" wird, so mit dem offensichtlichen Hintergedanken, ich glaub dem/denen das nicht.
Das genau unterscheidet das Forum ja von allen anderen, der Betreiber kennt sich aus...

Eigentlich sollten die Kunden froh sein, dass es so ist. Warum sollte ich also "diplomatisch" sein. Wer mich im Laden erlebt, weiß dass ich ALLES was ich behaupte auch BEWEISEN kann, vor Ort. Das Forum is halt nur zur Orientierung.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
pedalboard
junior member





Anmeldungsdatum: 03.10.2014
Beiträge: 33


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 27, 2015 11:55 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

so wild fand ich das nicht was Markus geschrieben hat. Was die Imag2 falsch macht hätte er aber schreiben können.Das wäre interessant gewesen.
Was Markus vorhat, ist den Klang des Ls. nach seinen Vorstellungen zu modifizieren. Gedanklich ein Vorgang, der Manfreds Vorstellung von Ls. nicht so fern ist.
Zitat Manfred:"Es geht immer um Sounddesign, quasi sowas wie Instrumentenbau, und nicht darum, ein Messmikrofon zufriedenzustellen. Ich habe immer eine konkrete Vorstellung (subjektiv) was ein Lautsprecher erreichen soll, eine Erwartungshaltung. "

Ich habe das so interpretiert, dass Manfred seine Ls. zum Teil nach individuellen Vorstellungen abstimmt,er also seiner eigenen Klangästhetik beim Konstruieren folgt.Das stützt die These, dass seine Ls. ähnlich wie im Instrumentenbau eigenen Klangvorstellungen unterliegen.

Die Imagination ist ein herausragender Ls. in seiner Preisklasse und auch darüber aber nicht perfekt,das muss erwähnt werden dürfen,ohne respektlos sein zu wollen. Vor allem was Dynamik anbetrifft ist die Imagination unschlagbar!

Eine Schwäche hat die Imagination wie auch die Synopsis: Frauenstimmen,die falsettieren werden unnatürlich dargestellt. Ich meine den Frequenzbereich zwischen 329 Hz. und 659 hz. Beispiel sind Aufnahmen von Gossip und Katie Melua.

Trotzdem möchte ich meine Ls. nicht tauschen,weil ich recht selten Aufnahmen von höheren Frauenstimmen anhöre.Grundsätzlich bin ich recht zufrieden mit Manfreds Ls.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6611
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 27, 2015 2:30 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

der unterschied ist, was du meinst, ist "equalizing", er verändert massiv die Parameter der Treiber. Aber das weiß er halt nicht.
Deshalb wird es nicht besser sondern schlechter.
Hast du Lust, den Frauenstimmen auf den Grund zu gehen? Wenn du kommst, können wir das in "Echtzeit" ich hab das Studioequipment im Laden. Du weißt, ich bin immer auf der Suche.
Und ist das Falsettieren nicht höher? Also sind das nicht die "Oberwellen" die du meinst?
Da kann man was machen, hatte ich schon mal in einer früheren Version. Quasi ein gesofteter Klang in den kritischen Frequenzen 1-4 kHz. Könnten wir hier vor Ort am Spectrumanalyser gut nachvollziehen.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
pedalboard
junior member





Anmeldungsdatum: 03.10.2014
Beiträge: 33


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 27, 2015 3:09 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sehr gerne! Jahreszeitlich bedingt sind jetzt viele Veranstaltungen bei denen ich spielen muss bzw. Fortbildungen gebe. Aber wenn das ein Angebot ist, nehme ich das gerne wahr. Toller Vorschlag!
Mit falsettieren meine ich hier die Mischung aus Kopf und Brussstimme wobei deine Definition natürlich richtig ist, weil diese Gesangsart dem Sänger ermöglicht höher zu singen was somit eigentlich höhere Frequenzen impliziert als die von mir beschriebenen.
Ich zeig dir was ich meine, weil es jetzt sehr speziell um nicht zu sagen möglicherweise langweilig wird für den Rest des Forums.

Wie gesagt bin ich recht zufrieden mit deinen Ls.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1591
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Nov 28, 2015 10:28 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Meine Meinung dazu:
Jede Box, die wirklich Freude und stundenlanges Hörvergnügen bietet, hat auch irgendwo eine Schwäche, sei sie auch noch so klein. Das ist meine Erfahrung als Hörer, ich bin kein Techniker. Lautsprecher, die weitgehend linear spielen, klingen einfach nur langweilig und sind eher das Handwerkszeug eines Tonmeisters, als das Instrument eines Musikliebhabers. Wer mal ne Spendor gehört hat, weiß was ich meine.

Vor einer gewissen Zeit hat ein unzufriedener Ex-Kunde die Imag2 in einem Vergleich extrem zerrissen. Ein Mitglied dieses Forums war dabei und hat sich sehr gewundert. Er meinte: "So hat er eine Imag2 noch nie gehört." Titel und Bedingungen wurden anscheinend sehr zu Ungunsten der Imag genutzt. Das kann man auch mit anderen LS so machen.

Toll finde ich wieder Manfreds Angebot. Da erkennt man, wie bemüht er um des Kunden Zufriedenheit ist. Das ist vielleicht nicht einzigartig, aber sehr sehr selten. Auch hier spreche ich wieder aus Erfahrung, da ich von diesen Bemühungen schon mehrfach profitierte.

Und ein Hinweis in Richtung des TE:
Fahre nach Manfred in den Laden und lass dir helfen. Es wäre unklug, auf die Erfahrung von 40 Jahren zu verzichten. Es sei denn, Du möchtest eigene Erfahrungen sammeln - und auch dafür zu bezahlen. Ich habe das vor Jahrzehnten aufgegeben und mir einen Focal-Bausatz gekauft. Seit dem habe ich Zeit für das Hören.

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Onkel_Phil
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.01.2012
Beiträge: 108
Wohnort: Berlin


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Nov 29, 2015 12:38 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin,

durch Zufall hatte ich mal wieder eine K&T Zeitschrift in der Hand und beim Lesen des Editorial (K&T06/2015) fiel mir die oben von MZ geschrieben Kritik an K&T ein. Auch wenn gewisse Ressentiments vorhanden sind, ist der letzte Abschnitt eigentlich "Wasser auf die Mühlen des MZ".
Ich zitiere einfach mal: "Die Entwicklung eine wirklich guten Lautsprechers ist nicht trivial. Das Vorhandensein von Simulationswerkzeugen ersetzt ein tiefes Verständnis für die Materie nicht. Wenn Sie etwas wirklich Ambitioniertes bauen wollen, dann verlassen Sie sich im eigenen Interesse auf eine bewährte Konstruktion, die Sie vorher anhören können. Sonst ist eine Enttäuschung wie hier [Anmerkung: es geht um eine Leserprojekt] sehr leicht möglich."

Ich finde dieser Absatz enthält eine Grundlegende Wahrheit.
Man kann nur dann etwas beurteilen, wenn man es entweder selbst "erfahren" hat, oder über ausreichende Vergleichsmöglichkeiten und Perspektiven verfügt.

Da fällt mir eine Begebenheit aus meiner Vergangenheit ein. Ich hatte gerade die Focal Exp. in meiner Wohnung aufgestellt... (muss so 1997/98 ) gewesen sein, als ein Bekannter zu besuch kam und meinte, an den Einstellungen des Verstärkers (Höhen/Mitte/Tiefen) drehen zu müssen.
Nach 3 min sagte er dann, so fände er es besser... dumm war nur, dass er a) die ganze Zeit auf dem Boden vor dem Verstärker hockte und b) der Verstärker auf "direkt" gestellt war und die Klangstufe überhaupt nicht im Signalweg war..... soviel zum Thema Perspektiven und Erfahrung....

In diesem Sinne
Onkel Phil

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6611
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Dez 01, 2015 3:07 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

da jetzt mehrere Leute das falsch verstanden haben (auch in PMs), versuche ich das nochmal deutlich zu trennen. Es geht mir nicht um die tonale Balance, also wieviel Bass oder Höhen (was man ja mit jedem Klangregler oder noch besser Equalizer "korrigieren" kann, und nach meiner Erfahrung immer eine Frage des Geschmacks/Erwartungshaltung ist.
Es ist die Klangfarbe also das Oberwellenspektrum und die Phasenkorrelationen, die von den passiven Weichen(bauteilen) stark beeinflusst werden.
Letztendlich wird das subjektiv als Räumlichkeit, Analytik , und Auflösungsvermögen wahrgenommen.
Wenn man die Treiber direkt anfährt (also aktiv) ist eine solche Manipulation nicht mehr möglich. Und das ist ein grosser Teil meiner Arbeit, die grundsätzlich auf ca 20-25 jahre trial und error und Hören Hören Hören besteht, und das NUR bei diesem Konzept (es fing mit der PointSource 1990 an).
Gerade zwischen 1990 und ca 1995 habe ich extrem viel damit rumprobiert. Daraus resultiert quasi der Baukasten aus dem ich die Teile hole, um einen Lautsprecher zu konzipieren.
Im Gegensatz zu den Internet "Spezialisten" reproduziere ich nicht, was andere vormachen, sondern ich erfinde selber. Wer bei mir in der Vorführung war, kann das sofort nachvollziehen , denn ich hab auf alles eine ANTWORT.
Siehe der aktuelle SYNOPSIS Thread und dem vielen Gequassel von mir, auch speziell über das Potential einer "Quelle", also der Aufnahme ...
Ihr findet keine anerkannte Spitzenaufnahme, also sogenanntes "Audiophiles" Material, was bei mir nicht besonders "strahlt", aber seltsamerweise unheimlich vieles mainstream Zeug was ENTTÄUSCHT. Und den Effekt kennen wir seit der Ultimate Solution, also weit über 10 Jahre. Ich habe mir das "soften" von Lautsprechern damals abgewöhnt, weil das alle anderen machen. Ich will andere Wege beschreiten, weil wir eh nicht mehr so Kommerziell denken müssen, wie in FOCAL Zeiten 1985-1995.

Diese "Erkenntnisse" teile ich gerne mit den Kunden vor Ort, und die wissen sehr viel mehr danach, warum die Boxen "so" klingen. Leider ist das Forum hier dafür ungeeignet, denn ich kann ja keine meiner Thesen sofort mit einem Klangbeispiel untermauern...
Nur wenn der Kunde es SELBST HÖREN kann, hat meine Theorie ein Sinn.

Ich denke, das macht meinen Erfolg aus, und der Besuch im Laden ist eine Pflicht bevor man da weiter "rumstochert", wie wohl ein perfekter LS sein sollte.
Und nochmal: ich verwende aktiv , wo es SINN macht. Im BASS !

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Abholzer
junior member



Geschlecht:
Alter: 32
Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 21


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Mai 25, 2016 8:17 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo an alle, nach längerer Zeit dachte ich ir ich verfasse mal eine kurze Antwort auf eure Beiträge:

Inzwischen ist mein Projekt fertig und klingt in meinen Ohren sehr gut.
@Manfred: Wie ich in meinem Ersten Beitrag schon erwähnte ging es nicht darum die Lautsprecher an sich zu verbessern, sondern eher die Speaker an meinen Raum anzupassen.
In meinem Fall fand ich die Hochtonwiedergabe zu stark, ganz einfach weil unser Wohnzimmer wenig bedämpft ist.
Ausserdem hatte ich Probleme mit dröhnendem Bass und einer Auslöschung bei ca 60Hz, also genau da wo es Spass machen sollte sauer
Du hattest mir ja damals als ich die Bauteile bei dir gekauft hatte gesagt man können in den HT einfach noch mal 2 Ohm rein setzen fals es zu spitz klingt.
Ja gut, kein Problem.

Mir lag es fern jemals deine Lautsprecher schlecht zu machen, das sind geile Teile und gehen richtig zur Sache.
In Sachen Auflösung und Präzision suchen die ihres gleichen.
Mein Vater hat die Dali Ikon MK2, schöne Teile, sehen gut aus, klingen gut und sind teuer.
ABER: Im Vergleich(Ja Direktvergleich mit a-b Umschaltung gemacht) klingen die Dali nicht ansatzweise so präzise wie die I2.
Als Beispiel: Gehört haben wie ein Klavierstück, auf der Dali war der Klang nett, warm und rund, nichts besonderes, aber angenehm.
Auf der I2 hatte man erst das gefühl es wäre unangenehm, aber nach kurzer Zeit war klar, so klingt halt ein Klavier, jede einzelne Taste war zu hören und kein verwaschener Brei wie bei den Dali.
Es kommt halt auf jeden selber an was er hören möchte.
Mit der Aussage :"Nahe am Original sein " habe ich wohl nicht ganz getroffen, das ist schwierig.
Ich kann mir mit meinen Setup jetzt meinen Klang basteln wie ich ihn haben will, nach MEINEM Geschmack!
Und ich betone es nochmal, ich korrigiere damit meine Raumprobleme zum Teil.
Jeder LS klingt ja je nach Aufstellung anders und will ich das beste rausholen gibt es 3 Möglichkeiten.
1: An der FW rumbasteln( ist mir zu langwierig, ich änder gerne mal schnell was)
2: Die beste Methode: den Raum Optimieren
3: Elektronisch nachhelfen

Ich weiss das man sich dadurch unter Umständen andere Probleme zuzieht, aber so wie es im Moment klingt bin ich zufrieden und was sagst du immer was du willst M?
"Ich will das Ihr zufrieden seit"

Wer Interesse hat sich das mal anzuhören kann sich gerne mal bei mir melden.
Ich will nicht behaupten das es ein Quantensprung ist, aber es ist subjektiv etwas besser.

Achja, aufgrund nun fehlender FW kann ich keinen A B Vergleich mehr machen, da ja jetzt alles Aktiv läuft, also bei Interesse eigenes Equipment mitbringen.

Und noch was: es ging mir nie um Aufmerksamkeit oder sonstiges

lG Markus

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Abholzer
junior member



Geschlecht:
Alter: 32
Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 21


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Mai 25, 2016 8:25 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ich habe nochmal neue Fotos hochgeladen
https://www.dropbox.com/sh/t9et396uflemqvj/AAAM5nsbaQIuRLhwA1a137BWa?dl=0

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0989s (PHP: 71% - SQL: 29%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]