Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 Atmo 3 in Köln -- es geht los!

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Freaky
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 363
Wohnort: Rösrath


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Nov 03, 2010 8:59 pm    Atmo 3 in Köln -- es geht los! Antworten mit ZitatNach oben

So, nun fange ich hier schon mal an...

Nachdem ich die Chassis und das meiste Zubehör von Manfred abgeholt habe, sind nun auch die Edelstahlfrontblenden fertig.
Hat ein Mitarbeiter von mir preiswert angefertigt wink

Es handelt sich um 3mm starke, gebürstete gelaserte Bleche:
Oberteil & Unterteil je 454 mm hoch & 180mm breit, Fotos siehe unten.
Die Laserschnitte sind super geworden, keine scharfen Kanten und keine Anlassfarben, nur etwas verschmorte Schutzfolienrückstände (muss ich noch entfernen).

Die Blechöffnungen der TMT sind kreisrund und gerade so groß, dass der Korb und die Schrauben weitgehend verdeckt werden.
Sie sollen bündig in die reguläre Schallwand eingelassen werden, so dass die Ausfräsung der Chassis dort etwas tiefer erfolgen muss.

Die Weichen habe ich nach Empfehlung von Manfred auf DIN A5-Sperrholzbrettchen aufgebaut, letztere gibt es 5 Stk. für zusammen 2,50EUR im Bauhaus.
Musste allerdings noch 2 cm absägen lassen, damit sie durch die Schallwand passen.
Was noch fehlt sind die Anschlüsse mit den Black-Mamba-Kabeln.

Morgen bringe ich Chassis u. Bleche zu Markus nach Leverkusen, damit die Gehäusefräsungen genau angepasst und werden können; Lackierung soll in schwarz hochglanz erfolgen.

Fortsetzung folgt...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6594
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Nov 03, 2010 10:28 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

sehr schön! ich bin gespannt
das ist meine Rede (Pexiglas oder Alufronten), mit etwas Aufwand mit der Front kann man so eine Box extrem ökonomisch aufwerten....

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Fidelity Castro
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 39
Anmeldungsdatum: 20.12.2009
Beiträge: 375


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Nov 03, 2010 11:39 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

gut

Freue mich schon drauf die 3er mal ausgiebig zu hören smile

Die Idee mit einer Alu Frontplatte ist mir die Tage auch wieder für meine bald anstehenden A1 gekommen, ich weiß nur noch nicht ob massiv aufgesetzt als Schallwand oder so wie hier als Abdeckung.

_________________
Gruß

Ramón

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hifi Laie
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 277
Wohnort: Solingen



BeitragVerfasst am: Do Nov 04, 2010 9:36 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin Uli!


Hatten ja schon drüber gesprochen, gestern, man sieht echt lekker aus! Glückwunsch schon mal von mir. Und jou, ich schließ' mich Ramon doch gleich mal an, wir werden Dich schon reichlich und nachhaltig belästigen biggrin


Gruß,
Peter

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
michaellang
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 1540
Wohnort: 06493 Ballenstedt


germany.gif

BeitragVerfasst am: Do Nov 04, 2010 3:04 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, sehr schick!!

Ich habe auch über Alufronten (oder Edelstahl) nachgedacht...
Werde aber wohl die Fronten aus Acrylplatten machen, da das Gehäuse unlackert bleibt (Multipelx). Der Aufbau wird dann wohl analog den hier gezeigten Blenden sein.

Wie willst Du die Blenden befestigen?

_________________
Gruß,
Michael
************************
Quelle: Abacus Aroio-Streamer mit Accourate Raumeinmessung by AudioVero, Verstärker Arcam Solo Music 2, Lautsprecher: Abacus A10 (Aktiv), Netz: Kachina by Pivane Accoustic über Netzfilter Bada

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1256
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Nov 04, 2010 3:06 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin Uli, da bin ja mal auf die Fortsetzung gespannt. Da machste dir ja ein schönes Weihnachtsgeschenk. ja top
_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Freaky
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 363
Wohnort: Rösrath


germany.gif

BeitragVerfasst am: Do Nov 04, 2010 6:41 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
danke für die netten Antworten.

Hoffe, dasss die Boxen Ende Nov. fertig sind und ich sie einspielen kann; kläre die Terminschiene gleich mit Markus.

Danach könnt ihr natürlich gerne zum Hören vorbeischauen.

Es handelt sich übrigens um gebürsteten Edelstahl, nicht Aluminium.

Das Thema Befestigung ist in der Tat ein Problem...
Hatte erst an Magneten oder kleben gedacht, denke aber ich nehme Klettband.
Die Abstützung des Gewichts soll ja über die rechteckige Ausfräsung erfolgen, so der Plan...

Der hier verwendete Edelstahl ist leider nicht magnetisch.

Gruß
Uli

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Falcon
senior member



Geschlecht:
Alter: 39
Anmeldungsdatum: 05.09.2010
Beiträge: 57
Wohnort: Hüttlingen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Do Nov 04, 2010 8:37 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kannst auch Neodymmagneten an den Edelstahl kleben - geht Wunderbar.
Einfach mit Cyanacrylat.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype NameICQ-Nummer    
zapper
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 10.04.2008
Beiträge: 277


germany.gif

BeitragVerfasst am: Do Nov 04, 2010 9:47 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Freaky » hat folgendes geschrieben:
Hallo,


........ Der hier verwendete Edelstahl ist leider nicht magnetisch.

Gruß
Uli

Hallo,
das spricht für die Qualität des verwendeten Edelstahls.
Tolles Projekt von Dir

Schönen Abend

Markus

_________________
Ton: Onkyo TX-NR 1010, LS: Front: Imagination II, Center: Imag. II, Sub: 2 x Imag. 11K, Rear: I.Q. TED4
Bild: Beamer: Sony VPL-HW95, Leinwand: HiviLux 2,7m Breit, PS4, Dreambox 800HD, TV: Panasonic TX-P42C10E

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: Do Nov 04, 2010 11:39 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Uli, denke bitte daran, auch für mich einen Sitzplatz zu reservieren.

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

@Markus gib Gas, mit deiner neuen Säge-Fräs-CNC-Alleskönnmaschine dürfte das Gehäuse ein Klacks sein.

Ich fühle mit Uli und teile seine Ungeduld.

Online    
mrsimpson
Stammgast





Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 468
Wohnort: Lorsch


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 05, 2010 10:27 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Huh, was ist denn das?
Seit wann haben denn die Treiber runde Körbe? Da hätte ich mir den Riesenaufwand mit der Schablone ja sparen können...
Sieht jedenfalls sehr hübsch aus!

Viele Grüße,
Oliver

_________________
Mich (oder einen anderen User) ignorieren
Netikette

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Freaky
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 363
Wohnort: Rösrath


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 05, 2010 10:37 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ Oliver,
wie schon geschrieben - das Blech verdeckt die Chassiskörbe weitgehend.
Daher sehen die lediglich rund aus.
Es handelt sich um die ganz normalen Chassis.

@ Kalle,
für Dich ist selbstverständlich auch ein Sitzplatz reserviert! wink
Gruß
Uli

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hifi Laie
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 277
Wohnort: Solingen



BeitragVerfasst am: Fr Nov 05, 2010 11:02 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin Uli,

gute Idee von "Falcon" hätten wir auch drauf kommen können, oder? Grrrr...

Hast Du von den Platten noch einen Rest? dann teste die "Abzugskraft" doch mal mit "Sekundenkleber" oder 2-K Industriekleber. In Solingen im Industriegebiet Dykerfeld sitzt sogar ein Magnethersteller smile

Blech, Magnet drauf kleben und dann auf den Magnet eine Ösenmutter aufsetzen und die dann mit einer Federwaage versuchen abzuziehen....

Abzugwaagen bis 12 lbs, also ca. 5,45 Kilo hätten wir sogar hier. smile


Gruß,
Peter

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
zapper
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 10.04.2008
Beiträge: 277


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 05, 2010 11:05 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ähm - nur mal so ein Gedanke:
Schwingt so eine vorgesetzte Platte mit Luftspalt nicht ohne Ende?

Markus

_________________
Ton: Onkyo TX-NR 1010, LS: Front: Imagination II, Center: Imag. II, Sub: 2 x Imag. 11K, Rear: I.Q. TED4
Bild: Beamer: Sony VPL-HW95, Leinwand: HiviLux 2,7m Breit, PS4, Dreambox 800HD, TV: Panasonic TX-P42C10E

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6594
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 05, 2010 12:54 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

man kann ja vollflächig mit Silikonkautschuk verkleben.... wenns endgültig sein soll, also erstmal einhören und checken ob alles richtig funktioniert.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
michaellang
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 1540
Wohnort: 06493 Ballenstedt


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 05, 2010 2:20 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
ähm - nur mal so ein Gedanke:
Schwingt so eine vorgesetzte Platte mit Luftspalt nicht ohne Ende?


Das war auch mein (erster) Gedanke. Aber ich denke, dass wenn die Schallwand schön massiv ist, da nicht allzuviel vibrieren sollte. Ich würde die Platte auf jeden Fall aufliegend machen (also ohne Luftspalt zwischen Schallwand und Blech)!

Das mit den Magneten wäre auch ne schöne Lösung, aber aufwändiger, da die versenkt werden müßten.
Meine Idee wäre dollelseitiges Klebeband zu verwenden (das für Teppichfixierung). Das hält die Platte sicherlich schön fest, ist sehr dünn und im Notfall kann man die Platte (mit entsprechendem Aufwand) wieder von der Schallwand lösen. Das sollte ja nicht die Regel sein! wink
Da sollte dann nichts schwingen oder klappern.

_________________
Gruß,
Michael
************************
Quelle: Abacus Aroio-Streamer mit Accourate Raumeinmessung by AudioVero, Verstärker Arcam Solo Music 2, Lautsprecher: Abacus A10 (Aktiv), Netz: Kachina by Pivane Accoustic über Netzfilter Bada

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1587
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 05, 2010 2:44 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Vielleicht klebt ja Bitumenfarbe schon genug. Die würde sich auch dämpfend auswirken. Falls die Front mal ab muß, reicht etwas Wärme. Mir gefällt deine Edelfront übrigens ganz hervorragend.
_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Falcon
senior member



Geschlecht:
Alter: 39
Anmeldungsdatum: 05.09.2010
Beiträge: 57
Wohnort: Hüttlingen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Nov 05, 2010 5:33 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also bei den Blechen die ich immer mit Neodymmagneten anbringe muss man schon gewaltig ziehen um die wieder ab zu bekommen, kommt einfach auf die Anzahl der Magnete und deren Fläche an.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype NameICQ-Nummer    
ms
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.06.2003
Beiträge: 562
Wohnort: köln


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Nov 06, 2010 12:18 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Uli,
das sieht ja richtig "lecker" aus.

Für die Befestigung der Edelstahlblende bitte ich folgendes zu bedenken.

Dadurch das diese bündig in die Front eingelassen wird lässt sich diese auch nur exact nach vorne abziehen.
Gerade in diese Richtung wirken bei einer Befestigung mit Magneten die höchsten Kräfte und ich habe befürchtungen das sich die Edelstahlfront dabei minimal "verbiegen" könnte (obwohl 3 mm stärke schon ziemlich dick ist).

Durch die gebürstet Front würde man je nach Lichtreflexion das sofort sehen.
Bei Klett wäre es ähnlich da man ja an irgend einer Seite mit dem abziehen anfangen müsste und dort höhere Biegekräfte auftretten.

Mein Vorschlag wäre es mal mit solchen Rahmendübel zu versuchen.
Image
http://www.pollin.de/shop/dt/MTU2OTUzOTk-/HiFi_Car_HiFi_Video_TV/Lautsprecher/Lautsprecherzubehoer/Rahmenduebel.html.

Da die Nippel einen recht grossen Auflageteller haben könnte man diese recht gut kleben nachdem mit einem scharfen Cutter der Einpressdübel entfernt wurde.

Meines Wissens haben diese Dübel nicht so hohe Abzugskräfte wie Klett bzw. Magnete.
Des Weiteren könnte mit etwas Schleifpapier "Feintunig" an den Kugelköpfen betrieben werden. Einfach diese etwas abschmirgeln bis die Abzugkräfte im optimalen Bereich liegen, die Blende muss ja nur fixiert werden ohne zu "klappern"

p.s. Ich freue mich schon auf einen Soundcheck wink , wirst Du die IMG noch da haben zum Vergleich?

_________________
schönen gruß
manni

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
mrsimpson
Stammgast





Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 468
Wohnort: Lorsch


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Nov 06, 2010 12:33 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Freaky » hat folgendes geschrieben:
@ Oliver,
wie schon geschrieben - das Blech verdeckt die Chassiskörbe weitgehend.
Daher sehen die lediglich rund aus.

Uups, wer lesen kann...

Ich persönlich würde mich allerdings mit so einer gesteckten oder magnetisch befestigten Aufdopplung vor den Körben etwas unwohl fühlen. Auch ich denke, das Virationen, Schwingungen oder Strömungsgeräusche wahrscheinlich sind. Dann würde ich lieber die Chassis klassisch in die Aufdopplung einlassen, damit wäre dann ein ganz einfaches großflächiges Verkleben möglich - oder gefällt Dir die Korbform der NIMT so wenig?

Grüße, Oliver

_________________
Mich (oder einen anderen User) ignorieren
Netikette

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
michaellang
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 1540
Wohnort: 06493 Ballenstedt


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Nov 06, 2010 12:34 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Manni,
das scheint mir eine sehr geeignete Lösung zu sein. Könnte man mal probieren für den Preis wink

Danke für den Tip!

_________________
Gruß,
Michael
************************
Quelle: Abacus Aroio-Streamer mit Accourate Raumeinmessung by AudioVero, Verstärker Arcam Solo Music 2, Lautsprecher: Abacus A10 (Aktiv), Netz: Kachina by Pivane Accoustic über Netzfilter Bada

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
michaellang
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 1540
Wohnort: 06493 Ballenstedt


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Nov 06, 2010 12:48 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:

Ich persönlich würde mich allerdings mit so einer gesteckten oder magnetisch befestigten Aufdopplung vor den Körben etwas unwohl fühlen. Auch ich denke, das Virationen, Schwingungen oder Strömungsgeräusche wahrscheinlich sind.


Ja, aber andere Hersteller machen das doch auch so mit den Blenden vor den Körben. Weiß nur nicht, wie die die befestigen ?! Das dürfte in Punkto Abstrahlverhalten oder Strömungsgeräuschen unkritisch sein bei der Wandstärke von 3mm. Oder?
Vielleicht kann der Manfred da was zu sagen...?

Ich fände eine solche Lösung auch recht schön. Nicht, weil die Form der Körbe nicht zusagt, sondern um ein besonderes Design zu erzielen. Sieht doch schick aus, wenn man nur die Chassis sieht und keine Verschraubungen etc.

Die Körbe müssen natürlich so tief eingelassen werden in der Schallwand, das die Blende nicht unbedingt auf den Schrauben oder so aufliegt. Dann gibt es da auch keine Übertragung von Schwingungen und die Schallwand wie gesagt sollte so stabil ausgeführt werden, das die ebenfalls nicht großartig vibrieren sollte.
Wenn die Blende bündig an den Seiten eingelassen wird, ist es eh schwierig die nach vorne abzuziehen, da man ja nirgend wirklich packen kann. Und das sollte auch nicht mehr passieren müssen, wenn der Lautsprecher korrekt läuft (das kann man ja vorher testen). Die Blende muß ja nur für den Fall entfernt werden, wenn eine Reparatur eines Chassis etc. später mal notwendig wäre, was hoffentlich nie vorkommen sollte.

Es ist in meinen Augen nur eine Maßnahme falls dann doch...damit man im Falle des Falles eine Möglichkeit hat an die Chassis und die Innereien zu kommen ohne die Box völlig zu demolieren.

_________________
Gruß,
Michael
************************
Quelle: Abacus Aroio-Streamer mit Accourate Raumeinmessung by AudioVero, Verstärker Arcam Solo Music 2, Lautsprecher: Abacus A10 (Aktiv), Netz: Kachina by Pivane Accoustic über Netzfilter Bada

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6594
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Nov 06, 2010 1:14 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

alles schon vor über 20 Jahren praktiziert und von vielen Herstellern abgekupfert (hier Plexiglas 3mm blau), die Ausbrüche sind innen angefast, das ist aber nur beim HT wichtig.
Beim Bändchen, dass zurückversetzt ist, hat es keine Relevanz. Wie schon erwähnt , erstmal fixieren mit Klett/Butylkautschuk, doppelseitigem Klebeband und nach dem Einspielen eine endgültige Lösung suchen (vollflächig verkleben, obwohl das nicht nötig ist):

Image

ImageImage

Image


Zuletzt bearbeitet von M am Sa Nov 06, 2010 3:30 pm, insgesamt 4-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Freaky
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 363
Wohnort: Rösrath


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Nov 06, 2010 1:22 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke für die vielen Hinweise!

Michael hat meine Meinung auf den Punkt gebracht.

Denke ich werde es erstmal mit dem Klettband machen, (wobei Mannis Idee schon ihren Reiz hat!)

Da kann man sparsam mit anfangen und bei Bedarf mehr nehmen.
Wenn`s gar nicht taugt kommen immer noch die Varianten geklebte Rahmendübel oder Doppelklebeband, Kleber etc. infrage.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Freaky
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 363
Wohnort: Rösrath


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Nov 06, 2010 1:31 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« ms » hat folgendes geschrieben:

p.s. Ich freue mich schon auf einen Soundcheck wink , wirst Du die IMG noch da haben zum Vergleich?


Hallo Manni,
klar, die Imag 2 & k11 bleiben erstmal hier, können da ausführlich vergleichen und manchen Kaffee trinken smile
Hab zwar schon ein paar Anfragen bekommen, aber so ohne weiteres kann ich mich da nicht von trennen,..mal schauen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Focalist
senior member



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beiträge: 83


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Nov 07, 2010 4:54 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Ulli, hört sich sehr vielversprechend an. Alleine schon wegen dem TMT Chassis aus HighTec Material.

Ich würde gerne auch mal vorbeikommen, wenn's erlaubt ist.
Komme nämlich aus der nähe der Domstadt.

Zur optischen Auffrischung würde ich hochwertiges Leder um die Chassis anbringen + klassische Abdeckung wegen dem Staub. Ein Mtglied hat das doch hier mit seiner Imag II gemacht glaub ich. Sah richtig edel aus und dämpt auch den Abstrahlbereich.

Ansonsten toi, toi toi ... das sind keine Alleweltslautsprecher und hoffentlich klingen die auch nicht so.

Gruß

_________________
Nicht durch Hass sondern durch Lachen tötet man - Nietzsche

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Freaky
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 363
Wohnort: Rösrath


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Nov 07, 2010 6:16 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Mustafa,
klaro, kannst auch gern mal vorbeihören, wenn es soweit ist.
Dass sie nicht wie Allerweltslautsprecher klingen, dürfte doch gerade einem Alt-Focalisten auch so klar sein. wink

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Freaky
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 363
Wohnort: Rösrath


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mo Nov 08, 2010 2:43 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kleine Zwischeninfo:

Markus und ich haben gerade nochmal die Befestigungsmöglichkeiten der Stahlblende diskutiert.

Erste Versuche mit dem Klettband ergaben einen unzureichend definierten Abstand zur Schallwand, sodass die Platte nicht bündig mit der seitlichen Kante abschließt.

Daher werden wir nun den o. g. Vorschlag von Manni (MS) aufgreifen und er wird das ganze mit abgeschnittenen Rahmendübeln realisieren.
Gruß
Uli

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Child in Time
junior member





Anmeldungsdatum: 05.09.2010
Beiträge: 22


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Nov 17, 2010 9:42 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Na wie schauts aus? wink
Irgendwelche Fortschritte?
Bin voll heiß auf Photos

Gruß
Christoph

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Freaky
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 363
Wohnort: Rösrath


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Nov 17, 2010 3:29 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Christoph,
habs vorhin schon im Atmo 1-Thread geschrieben, leider gibt noch nicht viel neues.

Wir passen morgen nochmal die Ausfräsungen genau an die Chassis an, damit alles genau passt - inkl. der zusätzlich montierten Front-Stahl-Blende.

Immerhin hab ich die Weichen zu 95% fertig, blöde Sache das mit den 10-adrigen kreuzverschalteten Black Mamba-Kabeln, wenn einem nach schlappen 20 Jahren schon die automatische Absisolierzange versagt...


Halte Euch auf dem laufenden.
Gruß
Uli

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0728s (PHP: 80% - SQL: 20%) | SQL queries: 22 | GZIP enabled | Debug on ]