Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 Gehäusebau einer I3 ECO AMT mit Echtholz/Massivholz

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Apr 12, 2013 8:09 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Mit reichlich Verspätung bin ich jetzt endlich beim Gehäusebau.

Da ich es mir nicht zugetraut habe die Gehäusewände auf Gehrung zu fertigen hab ich lange überlegt wie ich das vernünftig hinbekomme.

Wird jetzt auf Stoss verleimt/verschraubt.

Für die Verschraubung hab ich was feines entdeckt, funktioniert bisher extrem gut, die Bilder dürften aussagekräftig sein.

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=720
http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=721
http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=722


Zuletzt bearbeitet von bumble am Fr Apr 12, 2013 8:28 pm, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Onkel_Phil
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.01.2012
Beiträge: 108
Wohnort: Berlin


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Apr 12, 2013 8:25 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

finde nur ein Bild... und auch nur mit Trick... evil
Aber diese Bohrhilfe für schräg eingesetzte Schraube hab ich schon ein paar mal im Baumarkt in der Hand gehabt - hab mir die nur nie gekauft.
Lässt sich der Bohr damit gut führen oder schlackert das? Der Tiefenanschlag wird ja mit dem Ring gewährleistet.
Und immer schön Bilder machen, will ja schließlich was zum Gucken haben!
Die Schraubzwingen mit der Klemmautomatik sind super, da hab ich auch die ein oder andere biggrin .

Viel Erfolg weiterhin
und Grüße aus Berlin
Philipp

EDIT:
ah, jetzt scheint's zu funktionieren!


Zuletzt bearbeitet von Onkel_Phil am Fr Apr 12, 2013 8:36 pm, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Apr 12, 2013 8:27 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich bekomm es nicht hin die Bilder aus dem eigenen Album hier reinzusetzen :(

Der beiliegende Bohrer passt super in die Bohrhilfe, damit läßt sich sehr exakt arbeiten.

Vorher muss man halt die Bohrhilfe genau auf die Materialstärke einstellen, Tiefenbegrenzer anbringen und los gehts.

Bin sehr positiv überrascht.

Hier kann man das Prinzip super erkennen.

Image

Gruß
Stephen

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Apr 21, 2013 11:13 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

vielleicht interessiert jemanden die Optik der gefärbten TMT:

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=723

Ist ne scheiss Arbeit, muss in mehreren durchgängen ausgeführt werden ums fleckenfrei hinzubekommen, aber mit dem Ergebnis bin ich jetzt sehr zufrieden.

Bei insgesamt 10Stück hat man aber irgendwann mal gehörig die Schnauze voll smile

Gruß
Stephen

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6682
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Apr 21, 2013 12:18 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

und jetzt kommt noch die Beschichtung drauf! Und mit schwarzem Untergrund sieht das halt nicht schön aus.
Das IST eine komplizierte Sache, jetzt weißt du, warum wir das nicht gerne machen..
Wenn du bald kommst, kannst du die nächste Zeite eine JBL 250TI direkt neben der I3 ECO hören...
Der Besitzer hat sie erstmal bei uns stehen lassen. Die wird bald verkauft.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6682
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2013 5:29 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Soo, der Stephen war da und hat seine 10 Treiber schwarz eingfärbt (1 Std. Arbeit pro Treiber!)
jetzt gehts in die Endphase, die Innenwände werden beschichtet, die massive Frontplatte aufgedoppelt und in ca 2-3 Wochen wird sie fertig bei uns stehen. Interessenten können das Konzept dann hören und begutachten.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2013 9:04 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Frontplatte ist 3cm dick, die wird direkt draufgeschraubt, aufdoppeln wollt ich die nicht,höchstens Verstärkungsstreben anbringen wenn nötig, denk aber dass das bei der Stärke nicht nötig sein wird.

Gruß
Stephen

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Onkel_Phil
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.01.2012
Beiträge: 108
Wohnort: Berlin


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Apr 26, 2013 5:37 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin,
vorbeischauen werde ich leider nicht schaffen, daher hoffe ich auf Fotos!

Viele Grüße

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Apr 28, 2013 12:00 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Onkel_Phil » hat folgendes geschrieben:
Moin,
vorbeischauen werde ich leider nicht schaffen, daher hoffe ich auf Fotos!

Viele Grüße


Gerne smile

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=724

Gruß
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Apr 28, 2013 7:55 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Heute hab ich mal die Frontplattenabdichtung und Verschraubung getestet.

Test-Nut gefräst und Fenster-Dichtprofil mit Heisskleber eingeklebt:

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=725
http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=726

Gewindehülse und Schraube für Massiv-Frontplatten-Verschraubung:

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=728
http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=727

Bohren und Einsetzung der Gewindehülse funktioniert auf der Stirnseite am besten

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
sukram464
junior member



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 06.08.2008
Beiträge: 46


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mo Apr 29, 2013 6:16 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Stephen,
ich bin sehr gespannt, wie es wird.
Kannst du mir sagen, welche Schraubendimension bzw. Gewindehülsen du verwendest?
Verstehe ich das richtig, wirst du die Fronten von vorne verschrauben?
Ich spiele im Augenblick auch mit dem Gedanken einer aufgedoppelten Front bei den MT/HT Einheiten, versuche aber die Sichtbarkeit der Schrauben zu verhindern.
Gruß
Markus

_________________
Gruß Markus

Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrungswerten.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mo Apr 29, 2013 8:05 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Markus,

die Massivholz-Front werde ich von vorne aufsetzen und sichtbar verschrauben, deshalb der Aufwand mit der Abdichtung auf der Stirnseite der Gehäuse.

Für die Verschraubung hab ich was optisch ansprechendes genommen.

Ist ne Flansch-Kopfschraube M8x50 mit Torx ISO7380

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=730

Die Schrauben sind aus Edelstahl und werden dann entweder schön glänzend poliert oder schwarz lackiert, mal schaun.

Die eingesetzten Hülsen hab ich vom Baumarkt, Gewinde M8, Außenmaß an den Rillen 12mm, werden in ein 10mm Loch eingedreht mittels Schraubenzieher.

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=729

Gruß
Stephen

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Hifi Laie
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 277
Wohnort: Solingen



BeitragVerfasst am: Mo Apr 29, 2013 10:27 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin Stephen,

interessanter Ansatz, habe selber auch schon öfter auf einer separaten, vorgesetzten Front "rumgekaut", gute Ideen, bin gespannt wie es weiter geht, vor allem, zu welchen Ergebnissen die Dichtungsnummer führt. Ebenso gute Tips und gut bebildert. Mach' weiter so und halte uns auf dem Laufenden. Viel Spaß beim Schrauben und gutes Gelingen!


Gruß,
Peter

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1168
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Apr 29, 2013 12:12 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Warum verschraubst Du nicht von innen?
Durch die Lautsprecherausschnitte müsstest Du doch gut von innen rankommen.

Die Gewindebuchsen kannst Du dann von innen als Sackloch in die massive Front machen.

Dann wäre die Front sauber.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mo Apr 29, 2013 12:30 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wäre schon auch ne Möglichkeit, hab ich garnicht dran gedacht.

Der Nachteil wäre dass die Gewindehülsen die Massivholzplatte zum brechen bringen könnte, im MDF passiert das nicht.

Außerdem wäre es eine arge Fummlerei das alles passgenau von innen zu bohren. Die Rückwand kann ich dazu nicht mehr abnehmen.

Ich hab mir ja hier einige Anregungen was die Optik angeht geholt:

Image

Und da stört mich die Verschraubung garnicht, ganz im Gegenteil.

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 03, 2013 9:49 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Für die Oberfläche der MDF-Gehäuse (nicht die Massivholz-Front, die bleibt natürlich unlackiert) hab ich mich jetzt für diese Optik entschieden:

Image

Wird dann noch mattschwarz überlackiert und mit Klarlack versiegelt, die Granit-Struktur soll aber erhalten bleiben und hoffentlich edel ausschaun.

Abgesehn davon dass mir die Optik gefällt, erhoffe ich mir durch den Granit Lack auch eine edle Optik ohne vorher eine perfekte MDF-Box zu erstellen, was mir mit meinen Mittel auch nicht gelingen wird.

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Onkel_Phil
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.01.2012
Beiträge: 108
Wohnort: Berlin


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Mai 04, 2013 7:42 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

hast du dir das mit dem Strukturlackaufbau auch gut überlegt?
Also schlecht finde ich die Idee nicht - denke aber, dass du dir das zu kompliziert machst. Du willst dir diesen (i. d. R. schweineteuren) Graniteffektlack kaufen, dann das ganze Mattschwarz abdecken und dann Klarlack draufsprayen.
Was wäre mit der Idee "Unterbodenschutz" in Schwarz, oder mal nach Strukturlack schwarz suchen?
ggf. brauchst du dann nicht drei, sondern im Idealfall nur einen Arbeitsgang.
Gut beim Unterbodenschutz weis ich nicht, ob da Klarlack drauf hält, aber was ich so als Strukturlack gesehen habe könnte für dich in Frage kommen.

Such mal in der Bucht nach "Kunststoff Strukturfix schwarz grob Strukturlack 400 ml", oder bei *Suchmaschine* nach Mit MIPA Mipa PU 300-70 2K-PU-Strukturlack seidenglänzend.
Oder, falls doch glänzend unter Schleif-/ Schwabbellack...
Das waren am Anfang auch meine Optionen (bis ich mich für Hochglanz weiß entschieden hatte)

Musikhörende Grüße aus Berlin
Philipp

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 05, 2013 6:16 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Philipp,

danke für dein Feedback.

Unterbodenschutz ist eher so gummiartig weich das wird nix.

Der Lack den ich mir ausgesucht habe soll nach dem Aushärten richtig hart werden, das wäre ideal, ich lass mich überraschen.

Mit den 3 Lackschichten klingt das schon etwas kompliziert, der Gedanke dahinter war halt dass ich den Granitlack nur in diesem Grau/Schwarz bekomme, damit die Box beschichte und ne Basis für die eigentliche Farbe bekomme --> Mattschwarz oder Seidenmatt-Schwarz, mal schaun.

Der Klarlack zum Schluss ist optional, das weiss ich noch nicht.

Da ich mir durch den Granit-Lack hoffentlich aufwändiges Grundieren sparen kann, ich hab vor nur eine Schicht zu grundieren, würde das garnicht soooo viel mehr aufwand sein zum professionellen Lackieren.

Preislich lieg ich bei 60Euro für 6Dosen Granit-Lack, ich hoffe die reichen aus für beide Boxen.

Danach werde ich vom schwarzen Decklack hoffentlich nicht mehr so arg viel benötigen, wird ebenfalls Dosenlack, ne Lackierpistole besitze ich nicht., wird aber auch so gehn.

Hab schon einige Fahrräder mit Dosenlack lackiert, so scheisse sah das garnicht aus. :)

Dein Strukturlack wär mir auf den ersten Blick nicht grob genug um Unebenheiten zu überdecken, käm aber mal auf nen Versuch an.

Wenn das mit dem Granit-Lack nix ist, komm ich drauf zurück. Oder beim Imagination 1 Projekt fürs Heimkino ;-)

Wenn ich mit den I3 zufrieden bin werd ich Manfred wohl noch ne Weile nerven und mit anderen Plänen kommen.

Gruß
Stephen

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1168
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 06, 2013 6:50 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn Du mit Schwarz vorgrundierst, benötigst Du nur einen Bruchteil von dem Granitzeugs. wink
_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 07, 2013 1:23 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Servus Marko,

jetzt wo die bestellten Dosen angekommen sind, versteh ich auch deinen Tipp mit dem schwarz vorgrundieren.

Die Sprühprobe auf dem Dosendeckel zeigt, dass man den Granitlack garnicht flächig deckend sprühen kann weil man sonst viel zu viel verbrauchen würde, der Untergrund ist noch zu ca. 50% sichtbar und wenn der dunkel ist, ist das natürlich von Vorteil ;-)

Gruß
Stephen

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen


Zuletzt bearbeitet von bumble am Do Mai 09, 2013 11:21 am, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Do Mai 09, 2013 11:20 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So, heute gibts mal wieder einige Bilder.

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=731

hier sieht man gut die Nut in die das Dichtgummi zur Abdichtung der Frontplatte kommt.

Die inneren Stosskanten hab ich zuerst mit ner lösemittelfreien Kunststoffbeschichtung (PCI Lastogum) gestrichen, hatte ich noch übrig von der Bad-Renovierung, darauf kamen dann Matten aus Hanffils, hatte ich vom Aufbau meines Holzbodens übrig :)

Sowas in der Art:

http://daemmung.benz-baustoffe24.de/thermohanf-reg-hanffilz-10mm.html

und hier noch ein Foto von den mit der Oberfräse gerundeten Kanten der Rückseite

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=732

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Do Mai 09, 2013 8:05 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Manfred, kannst du dir bitte mal das Bild anschaun, wir hatten drüber gesprochen:

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=733

Die Kante ist innen mit nem 45° Fräser gebrochen, die Befestigungsschraube vom Chassis kommt an der Oberkante der Fräsung raus, hat also noch genug "Fleisch" um sicher zu greifen.

Ist das okay so ?

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6682
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 10, 2013 10:35 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ja, sorg halt dafür , dass die Schrauben immer richtig "Zug" haben , es sind ja nur 4.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 12, 2013 5:41 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Guten Abend,

bin jetzt ein gutes Stück weiter.

Gehäuse sehen mit dem Granit Lack sehr gut aus, passen aber so garnicht zur Echtholz-Front, werd also wie geplant den Granitlack schwarz überlackieren.

Auf den Bildern ist die Frontplatte direkt nach dem Fräsen zu sehn, also noch ungeschliffen, wird später auch noch farbig geölt damit die Front besser zum schwarz der Gehäuse passt.

So ganz glücklich bin ich mit der aufgesetzten Frontplatte noch nicht, vielleicht müsste ich die 45Grad Fase größer machen damit weniger Rand stehen bleibt und das Ganze nicht so klobig wirkt, aber das gibt mein Fräser nicht her.

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=735

http://www.audiovideoforum.de/album_pic.php?pic_id=736

Kann mir bitte mal jemand erklären wie ich die Bilder aus meinem Fotoalbum hier sichtbar reinsetzen kann ? Bekomms nur als Verlinkung hin.

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1168
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 12, 2013 9:56 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn Du einen Beitrag erstellst, kannst Du unten "Attachment hinzufügen".
_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 12, 2013 10:12 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

danke für den tipp, dann versuch ichs doch gleich mal smile
_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
florentino
Stammgast





Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 405
Wohnort: Ellwangen



BeitragVerfasst am: Mo Mai 13, 2013 6:42 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

mach von hinten ne kleine falz
schattennut!
und schon wird die front und der übergang gefälliger
wobei deine starken rundungen eh alles dicker wirken lassen

_________________
_______________________________________

atta

florian

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 13, 2013 7:35 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hi florian,

ne schattenfuge ist dran, sieht man nur nicht auf den Bildern.

ist aber nur ca. 1,5-2mm in der diagonale, vielleicht sollte ich die etwas breiter machen ?

die front hat keine rundung, das ist ne 45° Fase, wollte damit die brutal dicke platte (3cm) dünner wirken lassen

ne andere Überlegung wäre die Front im Vergleich zum Gehäuse minimal kleiner zu machen (minus 1-2mm rundum) ?

durch die Schattenfuge am Gehäuse müsste das möglich sein, was denkst du ? bringt das was ?

_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 13, 2013 5:17 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

und weiter gehts
_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bumble
Stammgast





Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 117
Wohnort: Bad Dürkheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 13, 2013 10:26 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

mal schaun ob ich den alleinunterhalter-rekord von onkel phil knacke mit gefühlten 5 beiträgen in folge wink
_________________
Grüße aus der Pfalz
Stephen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0982s (PHP: 54% - SQL: 46%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]