Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 Micro-Imagination

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 10:18 am    Micro-Imagination Antworten mit ZitatNach oben

Moin ihr Guten,
ich habe Manfred ein wenig belästigt, damit ich meine kleine Zollerrette endlich bauen konnte. Er wehrte sich, aber ich blieb hart am Ball. Ursprünglich sollte dieser LS nicht kommen. Ziel ist es, nicht der Imag2 Konkurrenz zu machen, sondern so nah wie möglich an die von mir so verehrte PointSource (wer sie nicht kennt, klickt hier) heran zu kommen. Ein völlig anderer Lautsprecher.
Die Weiche hat noch Beta-Status.

Nach dem Einspielen schaffe ich die LS zum Jan (analog) nach Jever. Dort steht eine PS zum Vergleich und Probehören nach eventuellen Weichen-Updates. Es wird folglich noch eine Weile dauern, bis Manfred den Bausatz für den Verkauf freigibt.

Der Bauplan folgt in Kürze, ich muss noch die Abstützungen für die Chassis einzeichnen.

Es folgen ein paar Bilder vom Bau mit den entsprechenden Erläuterungen. Ich möchte den Nachbau für Interessenten so einfach wie möglich machen.
Es kommen Mehrfachpostings, um etwas mehr Durchblick zu verschaffen.

Erster Tag:

_________________
Grüße, Martin


Zuletzt bearbeitet von gecko am Fr Mai 16, 2008 1:06 pm, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 10:47 am    2. Tag Antworten mit ZitatNach oben

Gestern sind wir schon ganz gut vorangekommen. Es folgt allerdings noch viel Feinarbeit, wie...
_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 10:51 am    2. Tag - Teil 2 Antworten mit ZitatNach oben

Es klappt leider nur mit max. 3 Attachments, ich bitte meine Mehrfachpostings zu entschuldigen.
_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 11:07 am    3. Tag Antworten mit ZitatNach oben

So langsam merke ich meinen krummen Buckel. Mein 74jähriger Onkel ist davon nicht beeindruckt und zeigt, aus was für einem Holz er geschnitzt ist. Puh, da muss ich einfach durchhalten.
_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 11:12 am    3. Tag - Teil 2 Antworten mit ZitatNach oben

Nach der Mittagspause (Es gab meine heissgeliebten Gummiklöße) ging es munter weiter.
_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 11:22 am    4. Tag Antworten mit ZitatNach oben

Boah, das Grobe ist gelaufen. Nun kommen wir zum angenehmen Teil.
_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 11:33 am    4. Tag - Teil 2 Antworten mit ZitatNach oben

Juchu, nach dem Mittag nur noch sauber machen und ab nach Hause. Ich war mordsmässig gespannt, da ich die guten Stücke nicht Probe hören konnte. Ein einfacher Plopp-Test musste reichen.

Zum Thema Klang wird Jan noch schreiben. Bitte habt Verständnis, dass während der Einspielphase noch nichts zu beschreiben ist. Nur soviel, sie werden täglich besser, aber das kennen wir ja alle schon.

Nochmals zur Verdeutlichung. Dieser LS soll nicht in Konkurrenz zur Imag2 betrachtet werden. Lasst euch nicht verwirren. Später mehr.

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 11:50 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich haben fertig, Ihr seid dran. wink

Danke Manfred. Bei Fragen zum Bau stehe ich gerne zur Verfügung. Schreibt mir, oder ruft mich einfach an. Nur nervt unseren Chef nich so dolle, ich versprach ihm, diesen LS für euch zu betreuen. Mache ich doch gerne.

TEL: 0441 / 98 33 00 33

_________________
Grüße, Martin


Zuletzt bearbeitet von gecko am Fr Mai 16, 2008 11:54 am, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6682
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 11:53 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Dunkel, ala Mahagoni oder Makassar bzw Rosenholz.

Schöne Arbeit, gutes Beispiel für die anderen im Forum. Jeder zusätzliche Aufwand zum Mindest Aufbauplan macht den Benutzer auf Dauer glücklicher.

Solche Projekte machen wir in Zukunft öfters, ich wusste schon lange von dem Projekt.
Einige Variationen zeigen wiedermal, wie gross die Vorteile des individuellen Selbstbaus sind.
1. Ihr spart viel Geld,
2. Ihr kennt die Qualitäten im "Inneren"
3. ihr könnt euere eigenes Design bestimmen.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 12:05 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,
was genau ist der Unterschied zur Imag2?
Sind das die MT Treiber einer Imag3, die du verwendest?

Online    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 12:14 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe diese Frage erwartet. Es gibt sicherlich einen Unterschied zur Imag 2.

1. Die Micro-Imag kann natürlich nicht so laut, wie die Imag2. Deshalb ist sie für HK-User und Pegeljunkies (nicht bös gemeint) erstmal relativ uninteressant, es sei denn, sie haben kaum Platz. Allerdings gibt es dafür ja auch eine Imag1.

2. Ich bin hoffnungslos in die PointSource verschossen. Da will ich so nah wie möglich ran. Auch optisch, deshalb die 14er Chassis.

3. Ja, dies sind exakt die Chassis der Imag3. Der Unterschied ist hier, dass die TMT keinen Hochpass haben und bis in den Keller spielen müssen.

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Xcen
junior member



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 20.02.2007
Beiträge: 24
Wohnort: Wuppertal


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 2:51 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Glückwunsch zu dem Projekt!

Die Lautsprecher machen optisch einiges her. Vorallem das schwarze Kunstleder harmoniert sehr schön mit den Chassis. Top! gut Ich schließe mich Manfred an was die dunkle Endbehandlung des Holzes betrifft. Einzig schwarze Schrauben hätte ich mir noch gewünscht biggrin

Allerdings frage ich mich wie sich die Micro-Imagination in die bisherigen Konzepte einreiht? Für Normalhörer/Heimkino existieren bereits die Imag1 bzw. 2. Wem das noch nicht reicht der greift zur Atmo. Ich sehe da kaum Platz für ein weiteres Konzept.
Oder bieten die 14er irgendwelche klanglichen Vorteile bei gleichzeitigem Verzicht auf höheren Pegel o.Ä.? Und wie sieht es mit dem Frequenzverlauf aus? Spielen die 14er ausreichend tief, sodass man (bei normalen Aufnahmen) problemlos auf einem Sub verzichten kann? Fragen über Fragen (ich hoffe ich nerve nicht Embarassed ).

_________________
Ich mache [...] nicht "KungFu Panda" Boxen...


Zuletzt bearbeitet von Xcen am Fr Mai 16, 2008 4:23 pm, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
DrSound
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 114
Wohnort: Aschaffenburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 4:04 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Klasse Arbeit mit viel Ideen !!!

Die Höhe gefällt mir sehr gut, ich mag es eh wenn Sie höher spielen und mit den 14er baut auch die Schallwand mit Wangen nicht so in die Breite, was Dir natürlich zu Gute kommt.

Die Schrauben könnten für meinen Geschmack noch schwarz sein, aber egal !!!

Viel Spaß beim einfahren und den folgenden Hörsessions lol

_________________
Viele Grüße Christoph

Und denkt dran: "HEARING IS BELIEVING!"

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 4:07 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke.
Achtung, die Box heißt Micro-Imagination. Sie ist nur für Stereo gedacht. Klanglich kann noch nicht berichtet werden, da die Weiche Betastatus hat und die Chassis noch nicht eingewobbelt sind. Wie gesagt, es war mein Wunsch, diese Box ins Leben zu rufen. Sinn und Unsinn habe ich zu verantworten. Ich hoffe, dass ich niemanden verwirrt habe. Ob sie eine Daseinsberechtigung hat, muss sich erst noch herausstellen. Frühestens wenn sie mit der Imag2, der Ur-Imag und PS verglichen wird, kann mehr dazu gesagt werden. Das folgt dann vom Jan (analog).

Die "Kleinen" brauchen für akustische Instrumente und natürliche Stimmen keinen Sub, soviel kann ich schon sagen.

Die Schrauben werden noch mit Revellack geschwärzt. Ich habe adhoc einfach keine schwarzen M4-Dinger gefunden.
Ich werde die Buche sehr wahrscheinlich in Makassar ölen. Dieser Farbton gefällt mir sehr gut. Meine Frau möchte lieber den Naturton und nur klares Öl und Wachs haben. Schaun mer mal, wer sich durchsetzt.

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6682
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 4:26 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das wird kein Bausatz werden, der das Programm ergänzt.
Das war nur eine Idee, da Martin seine I3EVO auseinandernehmen wollte, weil er die grossen Kisten nicht mehr will. Meine Idee war dann aber, besser die Evo komplett lassen und jmd so verkaufen. Wäre schade ums Gehäuse.
So entsand die Idee eines Kompakt LS mit den treibern die ich eh noch am Lager habe. Es gibt dazu noch eine zweite Idee, an der ich mit dem Krabbenkönig arbeite, eine schlanke Design Standbox. Dazu kommt dann noch ein spezieller Aufsatz Hochtöner. Das ist nur Verwertung der Chassis die am Lager sind. Ich werde die nicht nachbestellen.
Also "LIMITED EDITION"
genau wie die 3 HE.

Die eigentliche Serie wird I1; I2; und I3 (eine I2 mit 1 integrierten 11K Sub) +natürlich I4 bleiben.
ATMOSPHÄRE kommt zusätzlich Ende Sommer, Zwischenstände dokumentiere ich gelegentlich hier.
Das Konzept von Martin geht stark in Richtung Atmosphäre, der Gehäuseaufwand wird ziemlich gross.
Damit stimme ich euch auf die zukünftige Richtung ein, eben perfektes High End (vor allem, was den Aufwand betrifft) zum akzeptablen Preis.
Eine Diskussion ala:
klingt sie besser als I2 ? erübrigt sich:
NEIN, das tut sie nicht. Sie hat etwas andere Schwerpunkte, die Zielsetzung war und ist Mittenwiedergabe. Ich denke der Hochtöner wird auch noch eine Nuance besser klingen.
Wenn Analog und Martin ihre Hörsitzung hinter sich haben können sie ja berichten. Falls jmd unbedingt einen solchen LS bauen will, er liegt preislich fast auf I2 Niveau. Ich denke so 440E das Paar (TREIBER und FW Bauteile)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
ms
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.06.2003
Beiträge: 563
Wohnort: köln


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 7:17 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hallo martin,

sieht sehr schön aus dieser entwurf, echtleder wäre das i-tüpfelchen gewesen.

jetzt zitiere ich mich mal selbst eek

« ms » hat folgendes geschrieben:
biiiitttttteeeeeee macht doch kleinere bilder, 800x600 reicht vollkommen auf dem pc.
die scrollerei auf dem notebook nervt Mad wink .

vielen dank smile

_________________
schönen gruß
manni

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
DrSound
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 114
Wohnort: Aschaffenburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2008 6:06 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich verwende für schwere oder PA Konstruktionen die MZF Serie von Monacor.

Du brauchst die MZF-8604

Das sind Kreuzschlitz schwarz M4 40mm lang, wenn Dir der Lack nicht gefällt und fallst du keine bekommst melde dich, ich schau dann mal wieviel ich da habe.

Du mußt sie dann nur was einkürzen. smile

_________________
Viele Grüße Christoph

Und denkt dran: "HEARING IS BELIEVING!"

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2008 12:59 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Martin,

so neu ist das Konzept doch eigentlich gar nicht mehr... in Deinem Imag3 Thread aus März 2006 (Geko's Imag3, http://www.audiovideoforum.de/viewtopic.php?t=1646&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight " wurde schon mal eine Version in blau "Made bei Günter" vorgestellt. Die hatte ich sogar damals hören dürfen. Hat mir sehr gut gefallen, ich würde sagen, dass sie klanglich "unauffälliger" als die Imag2 spielt. Das kommt durch den weniger präsenten Bass und einer schönen Mittenwiedergabe.

Der Aufbau Deiner "neuen" Point Source gefällt mir auch sehr sehr gut. Von den Proportionen ist sie auf jeden Fall schöner als meine Atmo. Meine war halt für ein Regal geplant, mit vorgegebenen Maßen cry .
So hatte ich meine Atmo ursprünglich auch vor aufzubauen, auch mit dem umlaufenden Kunstleder... erinnerst Du Dich noch? Welches Kunstleder hast Du Dir ausgesucht, Du hattest mir damals ja mehrere Muster zugeschickt?
Die Seitenwangen würde ich auf jeden Fall in einem dunkelbraunen Farbton gestallten, dann ist sie perfekt wink

Wenn ich mir die Bauvorhaben im Forum so anschaue, muss ich sagen, dass ich gar nicht so "spinnert" bin. Die Versteifungs- und Lederarbeiten scheinen sich durchzusetzen (siehe auch Markos US-Sub) smile

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2008 5:09 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Daniel » hat folgendes geschrieben:
so neu ist das Konzept doch eigentlich gar nicht mehr...

Jop, ist bekannt. Dadurch ist ja erst mein Wunsch nach diesen LS entstanden.
Achja, ich habe das sehr dünne feingeprägte Kunstleder genommen. Echtleder kam mir natürlich auch in den Sinn, aber dieses von mir favorisierte, extrem dünne Zeugs (Ziege?) ist auch sauteuer. Ich brauche pro Box immerhin 1,40 x 0,18m. Das läppert sich und ist schwer zu bekommen. So hat der schwarze Spaß für beide 7,50 Euro gekostet.

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2008 6:25 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Martin,

wer nicht weiß, dass das Leder ein Kunstleder ist, wird es nicht merken. Meistens ist das Kunstleder sogar einparfürmiert und riecht wie echtes Leder. Viel Spaß mit Deinen neuen Schätzen smile

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gusismz
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 66
Anmeldungsdatum: 11.04.2003
Beiträge: 1230


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2008 10:25 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Martin

Ob Kunstleder oder original Leder ist eigentlich unerheblich.

Der Klang ist eigentlich entscheidend !

Aber ich denke, Du hast jetzt, was Du wolltest und bist super zu frieden biggrin thumpup

oder doch nicht steinigung


Wir waren vor zwei Wochen auf Mallorca und da hatte ein freiluft Barbesitzer eine T+A TMR 160,
mensch klang die auch gut.

Gruss Gunar

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
DrSound
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 114
Wohnort: Aschaffenburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 18, 2008 9:16 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Gunar,

stimmt, ich hatte die mal Ende der 80 zur Reparatur gehabt, da fand ich das war schon eine Waffe, dann gabs welche die haben die nochmal am Frequenzgang geschraubt und die überarbeitet, aber habe Sie dann nicht mehr gehört.

_________________
Viele Grüße Christoph

Und denkt dran: "HEARING IS BELIEVING!"

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Jun 10, 2008 2:02 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ein kleines Update

Nachdem Jan rund 10 Tage mit der der Micro-Imag gehört hat und deutlich mehr Dämmstoff einbrachte, sind sie wirklich gut geworden. Eine anfängliche leichte Verfärbung ist verschwunden und der Tieftonbereich hat hinzu gewonnen. Die Chassis dürften nun eingespielt sein. Angaben zur Tiefenstaffelung usw. spare ich mir, das können alle LS von Manfred.

Wie schlägt sie sich gegen die PointSource?
Dazu möchte ich erstmal die PS mit meinen Empfindungen beschreiben. Die PS ist noch immer ein Phänomen. Sie löst derartig gut auf, dass wohl nur sehr wenig Fertig-LS da rankommen werden. Selbst große Orchester werden so gut dargestellt, dass man die einzelnen Musiker sehr sauber heraus hören kann. Vokals sind einfach umwerfend, da hört man das Lösen der Zunge vom Gaumen des Interpreten. Die PS hat die höheren Dynamikreserven, welche bei recht hohem Pegel, bzw. in Ausnahmefällen von Vorteil sind. Aber: Sie klingt mir einen kleinen Tick zu warm. Mittlerweile mag ich sowas nicht mehr sehr gerne. Sie ist für mich nicht entzaubert, dafür ist sie einfach zu genial.

Anders die Micro-Imag. Eine zu große Wärme kann ich nicht entdecken, aber sie kann mit den High-Tech-Chassis der PS nicht mithalten. Die kleine Imag ist ein Schönklinger, der auf Anhieb gefallen kann. Insgesamt ist sie für 440,- Euro eine kleine Sensation, denn sie erreicht subjektive 90 % der PS. Ein LS, mit dem man richtig gut Musik hören kann. Es entsteht kein Klangbrei, die Musiker sind gut zu orten. Für mich auch wichtig: Es entsteht kein zu warm abgestimmtes Klangbild. Hätte ich die Wahl, würde mir eine Entscheidung schwer fallen. Am liebsten hätte ich beide LS.

Jan zitierend: Hörst Du diese konzertantere Abbildung der PS? Ja, das habe auch ich bemerkt. Deswegen freue ich mich auch immer, wenn ich mit Jan verabredet bin.

Und was sagt die Metropolis-Imagination?
Schnellschuss von gestern: Diese Madame ist für mich noch heute das Maß, an dem sich LS mit audiophilen Ansprüchen messen müssen. Viele werden an ihr scheitern. Sie löst imho noch besser auf, und das ohne die kleine Schwäche der PS, wahrscheinlich sogar deshalb. Wäre ich böswillig, würde ich sagen, sie ist ein Sezierer. Ist sie nicht, aber wenn extremste Exaktheit gewünscht wird und geschmacklich passt, ist sie die Referenz. Gute Aufnahmen sind einfach ein Hochgenuss. Man kann diese Box in einer Beschreibung nicht zerreissen, oder man sitzt auf seinen Ohren.

Hier bildet sich wirklich die Spreu vom Weizen. Hätte ich die Wahl, würde ich die Ur-Imag einpacken und ihr würdet nicht mehr viel von mir lesen. Ich würde permanent an diesen LS kleben. Um diesen Eindruck zu gewinnen, bedarf es längere und wiederholte Hörsessions. Auf Anhieb gehört, wird sie vielleicht nicht jedem gefallen. Nach einer gewissen Zeit werden ihre Vorteile und auch der Charme dieser Box klarer. Zumindest war es bei mir so, wenngleich es auch wenige Tracks gibt, die mich vielleicht zur Micro-Imag greifen liessen, um danach gleich wieder die Madame anzuklemmen. Ich bräuchte mehr Zeit und mehr Direktvergleiche. Wie weiter oben beschrieben, die Micro-Imag ist ein Schönklinger.

Sie ist trotzdem in allen Bereichen meistens chancenlos, schlägt sich gemessen am Preis aber wacker. Sie kommt da schon recht nah ran und dies ist jetzt mal eine große Sensation. Es wird hierbei aber deutlich, dass eine Steigerung nur mit einem erheblich größeren Chassisaufwand möglich ist. Alle neuen Imag (ich meine Imag1, 2, 3evo, die habe ich gehört) von Manfred sind schon auf einem sehr hohem Niveau, sodass folgende Regel vielleicht einschlägig wird. 10% mehr Klang = 200% mehr Geld.

Imag2 vs. Micro-Imag.
Hier fand kein Direktvergleich statt, alle Beschreibungen sind aus der Erinnerung. Ich bekam Übergangsweise von Jan ein Paar Imag2 zur Verfügung gestellt. Hierfür meinen besten Dank.
Die "Kleine" kann imho etwas besser abbilden, hat mehr Mittelton/Klangfarben. Dies ist aber nicht superdeutlich. Sie kann auch lange nicht die Pegel der Imag2 erreichen und ihr geht bei 60hz (hat Jan gemessen) langsam die Puste aus. Bei akustischen Instrumenten und Stimmen wird das in der Regel reichen, bei Elektro-Musik kann wohl ein Sub nötig sein. Der Hochtonbereich der Micro-Imag ist etwas lauter, als der der Imag2. Das kann einem bei halligen Räumen und bei stark dynamikkomprimierten Tracks mächtig auf den Senkel gehen. Eine Absenkung um 2-3 db ist aber problemlos. Mir gefällt es so erstmal sehr gut, es folgen im Hörraum noch einige Verbesserungsmassnahmen. Die kleine Micro-Imag ist keine Konkurrenz für die Imagination2, denn sie hat nicht ihre Allrounderqualitäten. Sie ist etwas für Fan´s bestimmter Musik, deren Budget aber nicht für Atmosphäre oder sogar noch hochwertigere LS geeignet ist.

Fazit:
Ein gelungenes Projekt. Mit wenig Geld habe ich einen für mich geschmacklichen Volltreffer gelandet. Natürlich weiß ich, dass es zu toppen ist. Ich kann mit diesen kleinen Zolleretten schon verdammt gut Musik hören und das war mein Haupt-Ziel. Mit den kleinen LS kann ich wesentlich besser an der Aufstellung feilen. Die PS konnte ihre Souveränität bewahren, unter Umständen würde ich vielleicht sogar meine jetzigen LS bevorzugen. Die Metro-Imag ist einfach zu erhaben, als dass ich sie anvisieren könnte, die Micro-Imag geht aber schon mit strammen Schritten in ihre Richtung. Nebenziel zur vollsten Zufriedenheit erreicht. Ein schönes Gefühl.

Edit: Habe mir erlaubt noch eben 2 Schnappschüsse von den Probanden hinzuzufügen. Schöner Bericht Martin. top Und wieder ein Stück näher am Ziel.

Beste Grüße von Jan

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6682
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Jun 10, 2008 2:35 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke für den Bericht, es deckt auch meine Erkenntnis.
Kommerziell gesehen, ist diese Version uninteressant.
Die Imagination2 Regal ist und bleibt "der ÜberLautsprecher" vom Preis-Leistungsverhältnis, speziell, wenn man die geänderten Hörgewohnheiten vieler, vor allem junger Hörer, berücksichtigt.
Heimkino, extrem dynamische Musik mit hohen Spitzenpegeln und das nahezu verfärbungsfrei und unverzerrt. Dazu für grosse Räume und "non-compromise" Tiefbässe die passenden Subwoofer 11k oder sogar 13K.


Ich habe da ja noch eine DESIGN Variante in petto mit einem ganz anderen Hochtöner, der viel weicher klingt, und tiefer runter kann.
Da er "aufgesetzt wird, und ich die 13er mal direkt übereinandersetze (kein d'Appolito) wird diese Version deutlich mehr "Volumen" haben.
Die Treiber addieren sich ja bis weit in die oberen Mitten. Das wird sie lauter erscheinen lassen. Es wird auch ein schlanke Standbox werden, etwas mehr Bass käme auch, aber alles wird sich nur in moderaten Lautstärken geniessen lassen.

Das ist eine Zusammenarbeit zwischen Krabbenkönig und mir, er macht das Design. Es ist ein limitiertes Projekt, das nur nebenher läuft, quasi wie die Imagination3HE, ein Sondermodell.

Immerhin hab ich für mindestens 20 Paar die Treiber am Lager, also hält das mindestens 1 Jahr...
Krabbenkönig-Entwurf, wir brauchen jetzt jmd, der die Boxen so bauen könnte:
Image


Zuletzt bearbeitet von M am Di Jun 10, 2008 3:00 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Di Jun 10, 2008 2:40 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Schöner Bericht..
Macht Lust auch mal wieder zum Jan zu fahren.. Aber der Weg.. sad

Viel Vergnügen mit der kleinen wink

Jonas

Online    
corsanostra
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 17.05.2003
Beiträge: 242


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Jun 10, 2008 5:35 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ Gecko: Toller Bericht!

@ M: Super Studie! Das wäre ja so richtig was für Design-Orientierte Wohnzimmer. So als 5.1-System... und das diese (zumindest wesentlich besser als Magnat & Co.) klingen steht ja wohl ausser Frage...

_________________
Imagination 2.0 (click)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Krabbenkoenig
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 18.07.2003
Beiträge: 267
Wohnort: Bonn


austria.gif

BeitragVerfasst am: Di Jun 10, 2008 9:52 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das Gehäuse ist an und für sich super simpel (hat halt schräge Seitenwände anstatt der geraden) und die Front wird über eine Acrylglasplatte realisiert, die mittels Föhn über eine Schablone gebogen wird - die Öffung für den HT kommt, CAD sei dank, vor dem Biegen in die Platte.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6682
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Jun 10, 2008 11:41 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ich glaube der Tino kann das mal angehen, der hat diese Heim CNC Anlage und arbeitet eh viel mit Plexiglas, weil er Displays damit macht.
Tino ruf mich mal wieder an wink

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
packman
Stammgast





Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beiträge: 234
Wohnort: 49324 Melle


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Jun 11, 2008 9:36 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo ihr Wahnsinnigen, gut
dass is ja voll geul.
Aber erst einmal Glückwunsch an Martin, sehr gut gelungen und wenn der Klang dem entspricht, was du erwartet hast, ist doch alles bestens.
@ Krabbenkönig und Manfred
Das ist doch wohl der Hammer, simpel im Aufbau und total toll in der Optik, dass gefällt mir. freude
Das ist der richtige Weg.

Gruß Uwe

_________________
Stille ist auch eine Art von Musik,
man muss nur lernen Ihr zuzuhören.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Bonedaddy
Stammgast





Anmeldungsdatum: 09.01.2003
Beiträge: 364
Wohnort: Schwäbische ALP


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Jun 11, 2008 10:10 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

cool cool

Klasse Arbeit...eben das WAHRE HIGH END !!!!!!

Von mir kommen demnächts auch wieder Bilder : IMAG 2 in Hochglanz ROT


IMAG 2 in Hochglanz schwarz


ich warte nur noch auf die Boxenständer dann gibts BILDER !!


Grüsse vom Epizentrum

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0784s (PHP: 69% - SQL: 31%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]